Zwei Film-Versionen von '50 Shades of Grey' in Planung

Unzensiert

Zwei Film-Versionen von '50 Shades of Grey' in Planung

Die Produzenten des Films 50 Shades of Grey sind dabei zwei Versionen der Verfilmung zu planen, so dass beide Fangemeinschaften auf ihre Kosten kommen. Die eine Version wird als Mainstream-Film im Kino gezeigt, die freizügigere Variante soll den Geschmack der Fans treffen, die es etwas "schmutziger" mögen, wie Produzentin Dana Brunetti erklärte. "Wir hören, dass die Fans es dem Buch so ähnlich wie möglich haben wollen."

Kurz nach dem Kinostart des Films soll eine etwas detailliertere Verison mit mehr Sex-Szenen herauskommen, in denen Bondage und Sadomasochismus eine große Rolle spielen werden. Besonders schwer sei es den Film zum Buch zu drehen, weil eine zu heruntergeschraubte Verfilmung die Fans enttäuschen würde und man damit das Risiko eingehen würde, dass die Kinosäle leer bleiben. Zu viele Sex-Szenen im Film hingegen wäre in Mainstream-Kinos ebenso Fehl am Platz.

Mit dieser Lösung könnte man beide Geschmäcker treffen: "Jeder kann sich die erste Verison ansehen und wenn sie sie wirklich noch einmal sehen wollen, können sie die etwas mutigere Version sehen. Die Fans und das Universal Pictures-Studio werden daraus Vorteile ziehen.", so Brunetti. Der erste Teil der Trilogie soll am 13.Februar 2015 in die Kinos kommen. Universal hofft, dass es ein Valentinstags-Kinohit wird.

VIDEO: Fan-Trailer zu '50 Shades of Grey'

Video zum Thema 50 Shades Of Grey Fan Trailer: 2,3 Mio. Klicks

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum