Zu fett für Instagram?

Profil kurzzeitig gelöscht

Zu fett für Instagram?

Täglich posten Stars und Normalsterbliche Bikini-Fotos auf Instagram. Das soziale Netzwerk lebt von solch privaten Einblicken und schreitet nur ein, wenn zu viel Haut gezeigt wird. Nippelblitzer und dergleichen werden mit sofortiger Profil-Sperrung geahndet. Doch der Account der Amerikanerin Samm Newmann wurde gelöscht, obwohl ihre Fotos den Nutzungsbestimmungen entsprachen. Ein Unterwäsche-Foto veranlasste Instagram zur Zensur. Nun erhebt die 19-jährige Studentin Diskriminierungsvorwürfe: "Ich sehe Unterwäsche-Fotos wie meine überall auf Instagram!". Sie vermutet, dass Instagram ihr Profil gesperrt hat, weil ihre Figur nicht dem gängigen Schönheitsideal entspricht.

Bikini-Fotos bei Kleidergröße 58 nicht erlaubt?
Seitens Instagram spricht man von einem Versehen: "Wir bedauern diesen Fehler zutiefst.Beim Überprüfen von gemeldeten Instagram-Inhalten treffen wir nicht immer die richtige Entscheidung und in diesem Fall haben wir das Profil fälschlicherweise gelöscht." Das Unternehmen hat die Sperre wieder aufgehoben und Samm Newmanns Bilder freigeschalten. Im Frühjahr erhebte Meghan Tonjes ähnliche Vorwürfe, als ein Unterwäsche-Foto von ihrem Instagram-Account gelöscht wurde. Mittlerweile sind aber auch ihre Bilder wieder online.

Diashow Bauchfrei-Fotos bei Kleidergröße 58

Samm Newman

Samm Newman

Samm Newman

1 / 3

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden