Wunderbaby Lillie begann wieder zu atmen

Maschinen wurden abgedreht, doch...

Wunderbaby Lillie begann wieder zu atmen

Diese kleine Kämpferin wollte unbedingt leben und holte sich selbst ins Leben zurück.

Für ganze 24 Minuten hörte das Herz der kleinen Lillie auf zu schlagen. Ihre Mutter fand das sechsmonatige Mädchen bewusstlos in ihrer Liege. „Sie lag einfach nur da, komplett still, mit ihren Augen geschlossen. Sie reagierte nicht mehr“, erinnert sich die 23-jährige Sky Disson im Interview mit der britischen Zeitung „Mirror“. Auch als die Rettung eintraf, gelang es den Sanitätern nicht, die Kleine wiederzubeleben. Im Londoner St. Mary's Krankenhaus schloss man Lillie an eine Beatmungsmaschine, die sie die folgenden 10 Tage am Leben hielt.

Für die 23-Jährige Sky Disson war es die schwierigste Zeit ihres Lebens - sie bangte um das Leben ihres kleinen Kindes. Die Mediziner glaubten nicht daran, dass Lillie jemals wieder aufwachen würde und rieten Sky und dem Vater, Peter Klawinska, die Maschinen abzustellen. Die verzweifelten Eltern willigten ein und nahmen von ihrer Tochter Abschied.

Doch dann passierte ein wahres Wunder: Als die Maschinen abgedreht wurden begann Lillie wieder zu atmen. „Es war ein unglaublicher Moment. Lillie nahm ihren ersten Atemzug. Sie hatte gar keine Probleme. Es war ein unglaubliches Gefühl“, erzählt die Mutter von Lebenswillen ihrer Tochter. Lillie ist mittlerweile 14 Monate alt und erfreut sich bester Gesundheit - auch wenn der minutenlange Sauerstoffentzug die Entwicklung nachhaltig beeinträchtigt hat. Sky freut sich einfach nur, ihre kleine Tochter wieder in den Armen halten zu können: „Auch wenn wir wissen dass sie Probleme haben wird, laufen zu lernen, konzentriere ich mich darauf positiv zu sein. Sie wollte atmen, sie wollte leben“.

© www.facebook.com/sky.disson

                                                                                                  Foto: Facebook