Wenn Barbie Realität wäre

Pickel, Zahnspange & Co

Wenn Barbie Realität wäre

Barbie einmal ohne Schminke und perfekter Porzellanhaut!

Selbst Barbie ist nicht perfekt - das möchte der Künstler und Grafiker Eddi Aguirre aus Mexico mit dieser neuen Version der blonden Puppe vermitteln. Das Bild zeigt Barbie mit Augenringen, Hautunreinheiten, Zahnspange und gelben Zähnen -  weit enfternt von dem, wie wir und vor allem Kinder Barbie kennen.

              

© www.behance.net

Das Bild erstellte er für ein Make Up-Feature in einer Zeitschrift und veröffentlichte das Projekt auf seiner Seite. Seit 1959, als Barbie erstmals erschien, wird sie für die unnatürlichen Proportionen kirtisiert, weil sie ein negatives Körperbild vermitteln würde. Aus diesem Grund geht der Trend immer mehr weg von der langbeinigen, blonden Puppe und hin zu realistischeren Proportionen. Eine echte Barbie müsste demnach knapp 2 Meter groß sein und die Maße 100-40-80 haben. Eddi Aguirre bastelte deswegen auch gleich eine dunkelhaarige Barbie in drei Ausführungen: einmal mit wenig Oberweite und zierlich gebaut, einmal mit üppiger Oberweite und J.Lo-Figur und einmal mit etwas mehr Pfunden!


              

© www.behance.net

"Lammily" ist nun die neueste Erfindung von Nickolay Lamm. Der Grafik-Designer kreierte eine Barbie-Puppe mit den Proportionen einer durchschnittlichen, jungen Frau. Lamms Puppe wurde in kurzer Zeit so beliebt, dass er sie nun auch in verschiedenen Ausführungen auf den Markt brachte.

         

© www.lammily.com