Vom Ende einer großen Liebe…

Petra Frey & Gregor Glanz

Vom Ende einer großen Liebe…

Sieben Jahre teilten Schlagerstar Petra Frey (34) und Vollblut-Entertainer Gregor Glanz (33) ihr Leben, hatten gemeinsame Visionen und Träume. Die Hochzeit war längst geplant, der Termin im Herzen fixiert. Es sollte eine kleine, intime Feier werden. Ein Fest nur mit den engsten Freunden im Wald. Die Hochzeitsnacht wollte man in einem Zelt verbringen, tief verbunden mit der Natur – dort wo sich die beiden am wohlsten fühlen. Sieben intensive Jahre ging man durch dick und dünn, feierte Seite an Seite große Erfolge und verkraftete gemeinsam Misserfolge. Sieben Jahre ist eine lange Zeit. Besonders im schnelllebigen Showbusiness. In einer Welt, in der die meisten Verbindungen nur eine sehr kurze Halbwertszeit haben. Petra Frey und ihr Verlobter Gregor Glanz waren die Ausnahme. Und doch sind sie am Weg zur Ewigkeit gescheitert.

Spurensuche
„Petra ist eine unglaublich treue Seele“, sagte Gerhard Egger in einem MADONNA-Interview vor mehreren Monaten. „Wenn sie einmal heiratet, dann wird das für immer sein.“ Der Profi-Tänzer muss es wissen, immerhin ist er Freys engster Vertrauter und ihr bester Freund. Er war dabei, als sich Gregor Glanz vor dem „Sternentor“ im schottischen Glastonbury niederkniete und um die Hand der attraktiven Tirolerin anhielt. „Wir heulten die ganze Zeit“, erinnerte sich Egger, der auch Petra Freys Trauzeuge sein sollte, an den hoch emotionalen Moment als die beiden beschlossen, ihre Liebe zu besiegeln. 15 Monate später trennen sich nun die Wege des Sängerpaares. Petra Frey: „Es ist alles noch sehr frisch. Wir haben uns vor drei Wochen getrennt.“ Der berufliche Erfolg hinterließ tiefe unüberbrückbare Spuren in ihrer einst so intakten Beziehungslandschaft. Nach Petra Freys überragendem Dancing Stars-Sieg tourte der Schlagerstar durch den deutschsprachigen Raum, stand auf großen Bühnen, gab unzählige Interviews. Ebenso wie ihr Verlobter Gregor Glanz. Der Entertainer begeisterte seine Fans in vielen Ländern, lebt selbst seit Langem die meiste Zeit des Jahres aus seinem Reisekoffer. Trotz mühsamer Versuche, sich Freiräume für die Liebe zu schaffen und Auftritte zusammen zu absolvieren, führten sie ihre beruflichen Termine häufig genau in die entgegengesetzte Richtung. Während Petra in Villach den Massen einheizte, stand Gregor bei der „Starnacht“ in der Wachau auf der Bühne und begeisterte sein Publikum. Das gemeinsame Zuhause im tirolerischen Wattens blieb oft verwaist. Zu oft. „Aufgrund der Tatsache, dass wir uns so selten gesehen haben, haben sich auch unsere Gefühle für einander verändert“, schlussfolgert der Schlagerstar gefasst im MADONNA-Gespräch. „Darum haben  wir uns dazu entschieden, vorerst getrennte Wege zu gehen. Denn wenn man einen Schritt vom Bild zurückgeht, kann man oft mehr erkennen, als wenn man zu nah davor steht.“

Lesen Sie den ganzen Artikel in Ihrer aktuellen MADONNA!


Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden