28. März 2013 16:47
Wer zahlt darf probieren
Vera Wang verhängt Anprobe-Gebühr für Brautkleider

Wer jetzt in den Genuss von Vera Wangs Brautkleider kommen möchte, muss zuerst blechen.
Vera Wang verhängt Anprobe-Gebühr für Brautkleider
© Getty

Designerin Vera Wang dürfte genug von „vermeintlichen Bräuten“ haben, die in ihren Stores nur mal gerne ein paar ihrer traumhaften Kleider anprobieren wollen, weil es ihnen eben Spaß macht. „Viele High School-Schülerinnen und Studentinnen kamen hier her und meinten es nicht ernst mit dem Kauf eines Kleides“, so eine Verkäuferin gegenüber WWD.

Jetzt folgt die Konsequenz: angehende Bräute müssen für die Anprobe ihrer Brautkleider  künftig 500 Dollar zahlen. Im Preis inkludiert sind ein 90-minütiges Fitting von cirka acht bis zehn Kleidern – sollte reichen, wenn es nach Vera Wang geht.

Wenn sich die Kundin am Ende des Fittings für ein Kleid entscheidet wird ihr die Summe vom Preis des Kleides abgezogen, wenn es allerdings zu keinem Kauf kommt, hat man 500 $ in den Sand gesetzt. Ganz nach dem Motto „Schluß mit lustig“ wird es jetzt wohl nicht mehr für jedermann so leicht sein einmal in eines der begehrten und schönsten Brautkleider der Welt zu schlüpfen.