US-Amerikanerin: Per Hypnose zur Barbie

Silikon-Wahnsinn

US-Amerikanerin: Per Hypnose zur Barbie

Eine Frau aus Amerika möchte zur menschlichen Puppe werden und geht dafür wöchentlich zum Hypnotiseur.

Blondie Bennett (38) hat ein besonders eigenartiges Lebensziel: Die US-Amerikanerin möchte zur lebenden Barbie werden, jedoch nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich! „Ich will, dass die Leute mich als Plastik-Sexpuppe sehen und blöd zu sein ist eben ein großer Teil davon“, meint Blondie. Sie habe schon 20 Sitzungen beim Hypnotiseur hinter sich, der sie dümmer machen soll (ob das denn überhaupt noch geht?). Auf ihre Umwelt möchte Blondie möglichst geistesabwesend und verwirrt wirken – eben wie das klassische Barbie-Klischee.

Äußerlich ist die derzeit Arbeitslose (sie bezieht teilweise Einnahmen von „Online-Sugardaddys“, die Geld für ihre Fotos zahlen) schon auf bestem Weg zur Plastikpuppe. Nach fünf Operationen und Kosten von mehr als 30.000€ hat es Bonnie bis jetzt zu Körbchengröße 70K gebracht. Außerdem hat die Kalifornierin schon eine Fettabsaugung am Kinn hinter sich und ist Dauerkundin für aufgesprühte Bräune, Botox und Lippenauffüllungen. Sie meint: „Wenn Leute mich fragen, warum ich Barbie sein möchte, denke ich immer 'Wer würde nicht Barbie sein wollen?' Sie hat das beste Leben. Alles, was sie tut ist shoppen und sich stylen!“

Das Geld, das die Kalifornierin für die Hypnose aus dem Fenster wirft, wäre bei einem Therapeuten wohl besser aufgehoben.

Diashow: Blondie Bennett