Top 10 der schlimmsten Weihnachtsgeschenke

Schreckliche Bescherung

Top 10 der schlimmsten Weihnachtsgeschenke

Diese Geschenke bereiten uns Frauen mit Sicherheit keine Freude.

Fettnäpfchen
Das Fest der Liebe, die Zeit des Schenkens und Beschenkens, kann uns an Heilig Abend spätestens bei der Bescherung ziemlich schnell vergehen. Denn es gibt Dinge, die wir uns garantiert nicht zu Weihnachten wünschen und die uns auch sicherlich kein Lächeln oder Freudentränen ins Gesicht zaubern werden. Und obwohl die absoluten No-Go-Geschenke vor Weihnachten noch einmal für alle deutlich gemacht werden - damit auch alle das richtige kaufen und nicht ins Fettnäpfchen treten, passieren unseren Liebsten immer noch fatale Fehler bei der Wahl des Geschenks.

Nein, wir können uns nicht über einen praktischen, neuen Fleischklopfer freuen und auch mit billigen Parfums und 10 Euro-Schmuck können wir nicht viel anfangen, wenn sie uns nicht entsprechen. Kreativität und Originalität ist gefragt - bei diesen 0815-Geschenken bekommen wir höchstens ein verzweifeltes Lächeln über die Lippen...

Diashow: Top 10 der schlimmsten X-Mas Geschenke

Die zweihundertste Duftkerze ist wohl das langweiligste und unoriginellste Weihnachstgeschenk, das wir bekommen können. Sie wird wohl einen Platz neben den restlichen, noch immer nicht angezündeten, Duftkerzen im Abstellraum finden.

Auch mit 'süßen' Porzellanfiguren wie Engeln können wir im Normalfall nichts anfangen - wenn wir nicht unbedingt Fans davon sind...

Billige Parfums die in der Weihnachstzeit in Aktion sind werden uns keine Freude bescheren. Jede Frau hat 'ihren' Lieblinsgduft - weiß man den nicht, sollte man uns lieber mit Billigdüften verschonen...

Bodylotion-Sets sind nett gemeint, normalerweise kümmern wir uns aber selbst um unsere Körperpflegeprodukte. Der Horror: Cellulite-Cremes oder neue hautstraffende Lotions...

Unterwäsche kann ein tolles Geschenk sein, wenn es die richtige Größe ist und hochwertig verarbeitet ist. Praktische Slips im 3er-Pack kaufen wir uns dann doch selbst, wenn uns danach ist.

Billiger 10-Euro Schmuck geht gar nicht und wir werden ihn wahrscheinlich auch nie tragen.

'Praktische' Haushaltsgeräte wie zum Beispiel ein Fleischklopfer oder ein neuer Topf sind in der Tat praktisch - zu Weihnachten wünschen wir uns aber etwas exquisitere Geschenke, die wir uns selbst nicht leisten würden.

Auch bei Büchern sollte man darauf achten, dass es unseren Geschmack trifft. "Schlank im Schlaf" gehört definitiv nicht dazu.

Zum "Fest der Liebe" wollen wir auch keine peinlichen Bunny-Kostüme geschenkt bekommen.

Zu guter Letzt haben Sextoys ebenfalls nichts unter dem Weihnachtsbaum zu suchen - Liebeskugeln oder einen Virbator vor der gesamten Familie auszupacken, wäre nicht unbedingt ein Volltreffer.