Testen  Sie Ihr Risiko!
Testen  Sie Ihr Risiko!

Burnout im Check

Testen Sie Ihr Risiko!

Burnout zählt hierzulande zur unterschätzten Volkskrankheit Nr. 1. Testen Sie Ihr Risiko.

Die Zahlen sind alarmierend: Laut Studien stehen in Österreich 1,1 Millionen Arbeitnehmer knapp vor dem Burnout. Aber: Kann man der unterschätzten Volkskrankheit Nr. 1 vorbeugen? Professor Wolfgang Seidel, viele Jahre lang Chefarzt an einer deutschen Klinik, sagt Ja! Und zeigt in seinem neuen Ratgeber erschienen im Humboldt-Verlag (um 12,95 Euro) die Psychomechanismen auf, die zum Burnout führen können, erklärt angeborene Reaktionen auf modernen Stress und warum Emotionen außer Kontrolle geraten.
Zudem wird im Ratgeber ganz praktisch erklärt, wie jeder Einzelne selbst verhindern kann, in diesen Teufelskreis zu geraten. Testen Sie rechts Ihr persönliches Risiko, am Erschöpfungssyndrom zu erkranken!

So geht der Test:
Diese Fragen helfen, Persönlichkeitsveränderungen aufzudecken. Vergeben Sie zu jeder Aussage Punkte. Geben Sie 1 Punkt für „trifft nicht zu“ bis zu 5 Punkte „trifft voll zu“. Mit dem Test kann zwar keine Diagnose erstellt werden, aber es kann sich der mehr oder weniger starke Verdacht auf die Entwicklung eines Burnouts geben.

Burnout im Check 1/25
    1.    Ich fühle mich durch meine Arbeit ausgebrannt.

Wertung: Zählen sie jetzt Ihre Punkte zusammen. Eine Summe von 50 Punkten ist verdächtig, eine von 70 Punkten als bedenklich einzustufen. Suchen Sie einen Arzt auf.