Stillfies sind  die neuen Selfies

Stillende Mütter im Netz

Stillfies sind die neuen Selfies

Stillen ist in - und nicht nur Promi-Damen lassen sich dabei ablichten.

Öffentliches Stillen wird zum Trend - auch auf Instagram. Nicht nur Promi-Damen posten ihre "Stillfies" ("Stillen"+"Selfie"). Fotos von stillenden Müttern überfluten derzeit die sozialen Netzwerke und sorgen so für ein neues Bewusstsein: Ein natürlicher Zugang zu Mutterschaft wird zelebriert. Der Trend zum öffentlichen Stillen sorgt aber nicht nur für Beifall, sondern spaltet die Gemüter. Nachdem in Großbritannien eine stillenden Mutter von einem Passanten als „Schlampe“ beschimpft wurde, gingen im März Frauen auf die Straße, um sich für die Rechte stillender Frauen einzusetzen. 

"Still-Skandal" bei Uni-Zeremonie
Vor wenigen Tagen sorgte ein "Stillfie" bei einer College-Abschlussfeier für Furore im Netz. Die Uni-Absolventin Karlesha Thurman stillte ihr Baby während der Zeugnisübergabe der California State University. Ihr "Stillfie" auf Facebook löste einen heftigen Shitstorm aus. Seitens feministischer Netzwerke gab es Beifall für Thurmans "Stillfie". Die Neo-Akademikerin zeigte sich stark verwundert über die Reaktionen der Kritiker: "Ich war überzeugt davon, dass die Gesellschaft mehr Verständnis für stillende Mütter aufbringen würde”, erklärte sie gegenüber Today.

                        

© Facebook

                                                                                                                           (C) Facebook

Egal ob inszeniertes Glamour-"Stillfie" à la Gisele Bündchen, intimes Mutter-Kind-Portrait oder feministisches Statement: Stillen ist in. Klicken Sie sich durch die Bilder:

Diashow: "Stillfies"

"Stillfies"

×