Stars für die Umwelt

Diashow Stars für die Umwelt

Opernstar Anna Netrebko

Bewusstseinsänderung. „Als ich in Russland aufwuchs, gab es die Themen Ökologie und Umweltschutz dort zunächst überhaupt nicht. Später dann dachte ich: Alleine kann ich nicht wirklich etwas für den Umweltgedanken leisten. Das wäre ein Tropfen auf den ­heißen Stein, der sofort verpufft. Aber der Gedanke ließ mich nicht los. Als mein Sohn Tiago geboren wurde, habe ich mich immer öfter mit dem Thema beschäftigt. Ich fing an, mich selbst und mein Umfeld zu beobachten. Siehe da, es gab ganz viele kleine Dinge, die ich ändern und ein wenig besser machen konnte. Das ist zwar nur ein winziger Schritt, aber je mehr diesen ersten Schritt gehen, desto mehr werden wir erreichen.“

Stars setzen sich für die Umwelt ein

Prominente Nachhaltigkeitsexperten. Prinz Charles etwa gründete bereits 19 Stiftungen, die sich gegen den Klimawandel engagieren. Rund 160 Millionen Euro Spenden sammelt er dafür im Jahr!

Schauspielerin Emma Watson

Mit einer Öko-Mode-Kollektion für das britische Label People Tree möchte die Harry-Potter-Ikone ein Zeichen setzen. Nach der erfolgreichen Herbst/Winterkollektion 2011 (siehe im Bild links), arbeitet die Britin bereits an den Entwürfen für die nächste Saison. Wobei Emma Watson auch nach Bangladesch reiste, um sich selbst davon zu überzeugen, dass die Stoffe für ihre Kollektion den Fair-Trade-Kriterien entsprechen. „Es ist beeindruckend zu sehen, wie die Frauen Kleidung aus dem fairen Handel benutzen, um sich aus der Armut zu befreien und um sich und ihren Kindern eine bessere Zukunft bieten zu können. Das hat mich bewegt und inspiriert.“

Autorin Christina Zappella-Kindel

Christina Zappella-Kindel gründete vor drei Jahren die erste grüne Agentur und brachte nun mit Ehemann Georg Kindel den Grünen Guide heraus.

Schauspielerin Rachel McAdams

Green is sexy! „Meine zwei besten Freundinnen und ich haben beschlossen, dass wir etwas Konkretes gegen die immer schlimmer werdende Umweltverschmutzung unternehmen müssen. Wir haben daraufhin die Website green­issexy.org gegründet, wo wir Tag für Tag sinnvolle Tipps geben. Zum Beispiel: Wie man sein Sexspielzeug fachgerecht entsorgt. Aber auch viele andere Ideen, wie man etwas bewirken kann!“

Pop-Star Annie Lennox

„Gibt es kein Zurück mehr? Vielleicht haben wir das Verfallsdatum der Erde schon überschritten. Ein unbehaglicher Gedanke – es sei denn, Sie haben sich eine ­Alternative ausgedacht, wenn Energie-, Gas-, Benzin- und Ölvorräte aufgebraucht sind. Haben Sie einen Plan B? Offen gesagt glaube ich, dass wir die Rhetorikphase längst überschritten ­haben. Wir brauchen sofortiges und kraftvolles Tun!“

Schauspieler Leonardo DiCaprio

Leonardo DiCaprio nutzt seit vielen Jahren seinen Namen für Klima- und Umweltschutz. Mit seiner Foundation betreibt er u. a. Aufklärung an Schulen. www.leonardodicaprio.org

Milliardär Richard Branson

Milliardär Richard Branson fördert mit dem „Virgin Green Fund“ die Forschung und Umsetzung erneuerbarer Energien. www.virgingreenfund.com

Der grüne Guide 2011

Der grüne Guide 2011 ist im Verlag prima vista erschienen und um



24,95 Euro erhältlich.

1 / 9
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum