Shitstorm wegen Obdachlosen-Foto

Elisabeth von Thurn und Taxis

Shitstorm wegen Obdachlosen-Foto

Mit diesem Instagram Post schießt sich die Vogue-Prinzessin ins Aus.

Da ist sie aber mit Anlauf ins virtuelle Fettnäpfchen gehüpft! Elisabeth von Thurn und Taxi muss gerade einen Shitstorm über sich ergehen lassen. Die deutsche Prinzessin, die für die Vogue schreibt, postete vor ein paar Tagen das Foto einer Obdachlosen in Paris, die in einer Ausgabe der berühmten Modezeitung blätterte. Dazu titelte Sie: Paris ist voller Überraschungen... und Vogue-Leser sogar in unerwarteten Ecken!“

© Instagram

„Paris ist voller Überraschungen... und Vogue-Leser sogar in unerwarteten Ecken!“
Mit diesem Post einer Obdachlosen löste die Prinzessin einen Shitstorm aus.
Foto: instagram.com/elisabethtnt/

Kaum hatte sie dieses Foto gepostet, prasselten die Negativkommentare auf die deutsche Prinzessin herein. „Geschmacklos“, „Grausam“, „Hast du überhaupt Anstand?“ waren noch die nettesten Kommentare. Es sollte eigentlich klar sein, warum der Post einer reichen Prinzessin über eine obdachlose Frau mit Vogue Magazin  geschmacklos und nicht humoristisch zu betrachten ist, aber selbst nach den ganzen Negativ-Kommentaren verteidigte Elisabeth ihren Post noch: „Warum grausam? Diese Person ist für mich genauso würdevoll wie jeder andere.“

Erst als die ersten Online-Portale darüber berichteten und der Shitstorm zum Shit-Hurrikan wurde, löschte Elisabeth den Post, stattdessen  postete sie ein Bild von Paris und entschuldigt sich für den Aufruhr und für das Ärgernis, dass ihr letzter Post verursacht hat.

© Instagram

"Ich möchte mich bei allen entschuldigen, die ich mit meinem letzten Post beleidigt hab."
Foto: Instagram

Dennoch, es ist nicht das erste Mal, dass Elisabeth die Grenzen zwischen gutem und schlechtem Geschmack nicht kennt. Viele kritisieren ihren Vogue-Schreibstil und auch ihre Social Media-Postings. Ihr wird vorgeworfen, realitätsfern zu sein.

Auch wenn das Foto inzwischen von Instagram verschwunden ist, der Skandal ist noch lange nicht vorbei. Die Obdachlose Frau auf dem Foto, die 65-jährige Maryse Dumas, wurde von „The Daily Mail aufgespürt und zu dem Thema befragt. Sie wusste nicht, dass ihr Foto gemacht wurde, und Elisabeth hat sich auch nach wie vor nicht bei ihr entschuldigt. „Es ist nicht nett, wenn man Fotos von Menschen, die auf der Straße leben, macht. Es ist nicht höflich.“