Schwangere tauscht Ungeborenes gegen Drogen

Schock-Annonce

Schwangere tauscht Ungeborenes gegen Drogen

"Sechs Monate schwanger, will es nicht. Tausche es gegen $ oder Drogen. Garantiert weiß, kommt mir nicht geizig, nur seriöse Anzeigen" - mit diesen schockierenden Worten richtet sich eine Unbekannte an die Community der amerikanischen Annoncen-Website Craigslist. Neben dem Anzeigentext zeigt die Schwangere ihren Babybauch – das Gesicht der Frau ist auf dem Bild nicht zu erkennen. Ob es sich bei diesem entsetzlichen Tauschangebot um einen schlechten Scherz handelt, ist noch unklar - man es nur hoffen.

Craigslist © Craigslist

Das Posting ging im Bundesstaat Georgia online und nun sucht die Polizei fieberhaft  nach der Schwangeren. Bereits Dutzende Hinweise sind bei den Ermittlern eingegangen: „Es ist definitiv möglich, dass die Anzeige einen ernsten Hintergrund hat. Wir können zurzeit nichts ausschließen“, so das Statement der Kriminalpolizei Atlanta. Welche Strafe der Unbekannten droht, ist noch unklar. Denn: Allein mit der Annonce sei noch kein Gesetz gebrochen worden. Die Sorgen gelten in erster Linie dem ungeborenen Baby. Sollte sich die Anzeige als echt herausstellen, muss dafür gesorgt werden, dass der Frau - allem Anschein nach eine Drogensüchtige - geholfen wird und das Kind gesund auf die Welt kommt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum