Rihanna: Warum sie gerne auf BHs verzichtet

Pikante Details

Rihanna: Warum sie gerne auf BHs verzichtet

Die Sängerin verrät im Interview mit der amerikanischen „Vogue“ unter anderem, warum sie gerne auf einen BH verzichtet und immer wieder Schmerzen in Kauf nimmt.

Neben ihren Hits ist Rihanna auch wegen ihrer ständig wechselnden und äußerst mutigen Haar-Stylings und Outfits bekannt. Jeden Monat überrascht die 25-Jährige ihre Fans mit einem völlig neuen Erscheinungsbild. Sie liebt Mode und die Welt der Mode liebt sie: kein Wunder also, dass sie immer wieder auf den unterschiedlichsten Titelblättern diversester Modemagazine zu sehen ist. Nun ziert Rihanna bereits zum dritten Mal das Cover der amerikanischen „Vogue“, gleichzeitig verrät die wandelbare Sängerin einige pikante Details.

Veränderung aus Langeweile

„Wenn ich ein Top anhabe, dann trage ich keinen BH. Wenn ich einen BH trage, dann trage ich nur den“, und liefert damit auch gleich die Erklärung für ihre mehr oder weniger freizügigen Outfits. Eine durchaus eigenwillige Stylingregel, der Rihanna dennoch stets folgt. Die barbadische Sängerin gesteht außerdem, dass sie gerne Schmerzen in Kauf nimmt, um ihre Lieblingsschuhe tragen zu können. „Es geht nicht um den Schmerz, es geht die Hingabe. Ich sage mir ‚Ich will jetzt so aussehen’ und kümmere mich dann später um den Schmerz.“ Außerdem erklärt sie, warum sie sich von Kopf bis Fuß immer wieder neu erfindet: „Immer wenn ich mich langweile, brauch ich eine neue Frisur. Ich habe zwei Leute, die sich um meine Haare kümmern“.

Ihre wohl wichtigste Moderegel lautet, wie sie im Interview mit der „Vogue“ zugibt: „Du kannst nicht stylish sein, wenn du keine Risiken eingehst.

Diashow: Rihanna's Haar-Stylings

Rihanna's Haar-Stylings

×