Promi-Kids zeigen ihre bunte Welt

Homestory

Promi-Kids zeigen ihre bunte Welt

Die Musical Mamis Adriana Zartl, Caroline Frank und Caroline Vasicek zeigen, wie sie mit ihren Wonneproppen wohnen.

Kreativität liegt den drei Powerfrauen im Blut. Und diese leben Adriana Zartl, Caroline Frank und Caroline Vasicek nicht nur auf der Musical-Bühne, sondern auch in ihren vier Wänden aus. Am 14. März stehen die Showbusiness-Lieblinge wieder als „Musical Mamis“ auf der Bühne. Gemeinsam mit anderen Künstlerinnen wie Ruth Brauer und Ann Mandrella tanzen und singen sie zugunsten der Sozialeinrichtung YoungMum. Das Metropol wird am Mittwoch vor Lebensfreude nur so sprühen (Ticket-Infos s. Seite 13). Und vorab zeigen uns die Jungmamas, wo und wie sie Energie für ihre Auftritte tanken. Nämlich bei sich zu Hause, mit ihren entzückenden Wonneproppen. Diese gewährten MADONNA nun einen exklusiven Einblick in ihre Welt.

Die Kreative
Schauspielerin Adriana Zartl bewohnt mit Sohn Luca und Ehemann Andreas Stich ein selbst gestaltetes Loft in Hetzendorf. Auf 200 Quadratmetern findet der Zartl-Spross jede Menge Platz zum Spielen. Besonders liebt er aber sein buntes Kinderzimmer. „Prunkstück des Raumes“, so Zartl, „ist die Lampe, die meine Kolleginnen für Luca gespendet haben. Die blaue Kommode war bereits mein Wickeltisch. Die hat der Opa für Luca renoviert und blau lackiert.“ Wie im Rest des Lofts ist auch das Kinderzimmer voll mit „kleinen Spielereien“. „Ich gestalte und dekoriere gerne, bin sehr kreativ. Es soll gemütlich sein, aber ohne viel Schnickschnack.“

Die Moderne

So mag es auch Musical-Kollegin Caroline Frank. Sie lebt mit Baby Janosch (viereinhalb Monate) und Mann Werner Stranka in ihrem „Hexenhäuschen“ in Perchtoldsdorf. Janosch hat mit dem Wohnzimmer, wo eine „Wippwiege“ steht, und dem elterlichen Schlafzimmer gleich zwei Zimmer. „Aus Bequemlichkeit“, so Frank, „habe ich das Gitterbett an unser Bett herangeschoben, so muss ich Janosch in der Nacht nur zu mir herüberziehen.“ Bis er groß genug ist für ein eigenes Zimmer, wird sein Hab und Gut in der Spieltruhe im Schlafzimmer verstaut. „Diese Truhe hat mein Mann seit seiner Kindheit. Er hat sie mit Zeitungspapier austapeziert und ein wenig restauriert.“ Jetzt bietet das antike Erinnerungsstück viel Stauraum und ist zudem ein gelungener Blickfang im modernen Schlafzimmer.

Die Selbermacherin
Apropos Stauraum: Davon hat Marvie (6), Tochter von Musical Mama Caroline Vasicek, auch jede Menge. Zum Beispiel unter ihrem Bett oder im blauen Kasten. Das sind für Marvie und Brüderchen Ben (2) vor allem ideale Verstecke. „Schon sehr früh“, so Caroline, „musste ich für Marvie ein ‚Bitte nicht stören‘-Schilder basteln.“ Ihr Zimmer ist ihr Rückzugsort. Und diesen gestaltet sich die Sechsjährige auch gerne selbst. „Dieses Jahr“, so Caroline, „musste die gelbe Wandfarbe einem Weiß weichen – damit Marvies bunte Wohnaccessoires besser zur Geltung kommen und das Zimmer nicht zu überladen wirkt.“ Bei den Musical-Kids liegt die Kreativität eben in den Genen.

Diashow: Promi-Kids zeigen ihre bunte Welt

Villa Kunterbunt. Die 6-jährige Tochter von Musical-Liebling Caroline Vasicek lebt ihre Kreativität und ihre Liebe zu Farben am liebsten in ihrem eigenen kleinen Reich aus. Viele selbst gemalte Bilder und bunte Girlanden schmücken ihr Kinderzimmer. Vor Marvies Geburt durfte Caroline hier ihre Kreativität ausleben. Bis kurz vor den Wehen habe ich noch an dem blauen Kasten ge­arbeitet. Ich habe ihn mit kindergerechten, ungiftigen Farben umlackiert. Marvies Zimmer ist ihr Rückzugsort, nur Brüderchen Ben (2) darf zum Spielen (er liebt die Kinderküche) und zum Lesen herein.

Designer-Sessel für kleine und große Interior-Fans, derzeit bei der Sonderschau „Design_Raum_Kunst“ auf der „Wohnen & Interieur 2012“

Janoschs Welt. Der kleine Musical-Nachwuchs hat mit seinen viereinhalb Monaten ­bereits das gesamte Haus in Perchtoldsdorf in Beschlag genommen. Sein Gitterbett steht im elterlichen Schlafzimmer, tagsüber wohnt der Kleine im gemütlichen Wohnzimmer. „Dort steht Janoschs Wippwiege. Das ist ein spezielles Bettchen, das das Bauchweh lindert“, so Mama Caroline. Janoschs Lieblingsspielzeug ist das Mobile über seinem Gitterbett. Denn da lachen Franks Musicalkolleginnen auf ihn herab. Ein süßes Geschenk vom „Ich war noch niemals in New York“-Ensemble.

Trend-Teddy. Die Traditionsmarke Steiff setzt auf Stoffbären im trendy Marine-Look, ab 79 Euro. 5 Stofftier. Das „Zirbel Baby Pferdchen“ besteht zu 100 Prozent aus natürlichen Materialen, durftet gut und hilft beim Einschlafen um 28 Euro; erhältlich unter www.zirbelzauber.com

Lucas Reich. Im modernen Loft von Mama Adriana Zartl und Papa Andreas Stich bewohnt Luca (feiert im Oktober 2. Geburtstag) ein kunterbuntes Kinderzimmer. Prunkstück ist der bunte Luster (von Kare) und Lukas Lieblingsplatz ist sein Zelt, das er sich gerne mit seinen Stofftieren teilt. An den Wänden, der Tür und den Fenstern befinden sich viele farbenfrohe Sticker. „Die Klebeblumen am Fenster“, lacht Zartl, „sind absolut Adriana-freundlich. Sprich, ich kann sie nicht kaputt machen. Deshalb hängen sie bei uns in jedem Raum.“

Kinderkommode mit drei Schubladen von Ikea, um 99,99 Euro; www.ikea.at

Bettwäsche-Set „Pony-Hof“ von Butlers, um 29,90 Euro; www.butlers.at