Popo-Kamera als Botschaft an die Männerwelt

"Movember"-Aktion

Popo-Kamera als Botschaft an die Männerwelt

Eine Frau schnallte sich für 24 Stunden Kamera an den Popo - mit einem besonderen Hintergrund.

Was auf den ersten Blick wie ein soziales Experiment anmutet, stellt sich als Video-Botschaft als Teil des Aktionsmonats "Movember" heraus. Eine junge Frau schnallte sich eine Mini-Kamera an ihr Gesäß und ging durch die Straßen einer nicht näher bekannten Großstadt. Das Filmmaterial wurde ausgewertet und wie nicht anders erwartet heften sich die Blicke der Passanten an ihr Hinterteil - ohne zu wissen, dass die Kamera sie dabei erwischt.

Prostatakrebs-Vorsorge
Erst gegen Ende des Videos wird der Hintergrund der Aktion verraten: "Männer, ihr solltet lieber Eurem Popo Aufmerksamkeit schenken" – so der Zwischentitel. Mit dem Clip will man die Prostatakrebs-Vorsorge ins Bewusstsein rücken.