Petra van Bremen: Modelkarriere mit 53

Junggeblieben

Petra van Bremen: Modelkarriere mit 53

Sie sah schon immer umwerfend aus. Doch erst mit über 50 macht die gebürtige Holländerin Petra van Bremen (53) beruflich das, wovon sie immer geträumt hat: sie steht als Model vor der Kamera. Mit ihren neuesten Dessous-Fotos sorgt die beste Freundin von RTL-Star Sylvie van der Vaart – zusammen beehrten die beiden Frauen vor zwei Jahren den Leading Ladies Award in Wien – für Schlagzeilen. Und lässt uns ob ihres Aussehens nur so staunen! In MADONNA spricht die 50plus-Beauty über ihren ungewöhnliche Karriereweg, Nacktshootings mit 60  und die Vorteile des Alters.

 

Petra van Bremen über ihre Motivation mit 50plus zu modeln

Petra van Bremen: Ich war mit 17, 18 Jahren auf dem Laufsteg unterwegs und konnte erstmals in das Business hineinschnuppern. Ich fand das wahnsinnig aufregend. Doch damals war das noch nicht so wie heute, dass es viele Supermodels gab. Meine Eltern haben mir deshalb dazu geraten, einen Beruf zu ergreifen, mit dem ich mein eigenes Geld verdienen konnte. Ich habe eingelenkt und mich für eine Ausbildung im Personalwesen entschieden. Doch der heimliche Traum blieb immer zurück.
Was macht den Modelberuf so faszinierend für Sie?
van bremen: Der Beruf ist sehr vielfältig. Man lernt viele interessante Menschen kennen. Man wird schön hergerichtet. Und mir macht es einfach so wahnsinnig viel Spaß, vor der Kamera zu stehen. Das ist der Reiz für mich. Ich mache das ja für mich – und nicht weil ich irgendjemandem etwas beweisen möchte.

Gab es auch Agenturen, die Ihnen sagten, dass Sie zu alt fürs Modeln sind?
Van Bremen: Die erste Agentur, bei der ich mich vorgestellt habe, hat mich sofort aufgenommen. Aber es gab andere Agenturen, die mich weggeschickt haben.

Ist man in Ihrem Alter nicht darüber hinaus, sich abchecken und eventuell wegschicken zu lassen, wie ein Teenager?
Van Bremen: (lacht) Ich dachte auch, dass man ab einem gewissen Alter etwas anders betrachtet und behandelt wird, aber das ist nicht so. Man erhält genauso grobe Absagen, wie junge Models. Aber das ist okay! Ich kann damit gut umgehen, weil ich mir immer, wenn ich eine Absage bekomme, sage: „Petra, es hat nichts mit dir persönlich zu tun!“

Haben Sie heute ein anderes Selbstvertrauen als früher?
Van Bremen: Absolut! Ich war früher viel ängstlicher und unsicherer. Deshalb kann ich heute auch ganz anders mit meinem Körper vor der Kamera umgehen. Auch, weil ich mein Alter voll akzeptiere.

Wie hart arbeiten Sie für Ihr Aussehen?
Van Bremen: Ich mache konsequent vier bis fünf Mal in der Woche Sport: Ausdauer- und Krafttraining. Ich achte auf meine Ernährung, trinke viel   Wasser, rauche nicht und gehe regelmäßig zur Kosmetik. Aber ich muss auch ehrlich sagen: ich habe Glück mit meinen Genen. Dennoch: ab dem 46. Lebensjahr habe ich gemerkt, dass ich etwas für mein Aussehen tun muss!

Mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von MADONNA!
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden