Penelope Cruz wagt sexy Regie-Debüt

Agent Provocateur

Penelope Cruz wagt sexy Regie-Debüt

Nun macht die Schauspielerin den Schritt hinter die Kamera und das Resultat kann sich allemal sehen lassen.

Kreativität statt Schwangerschafts-Kilos
Die meisten Schwangeren nutzen die Schwangerschaftsmonate für den Kauf von Baby-Ausstattung und Namensfindung. Nicht so Penelope Cruz! Sie designte im Laufe der neun Monate eine Unterwäsche-Linie. „Dessous-Entwürfe statt verrückte Essens-Kombinationen“ lautete wohl ihr Motto! Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Cruz als Multi-Talent
Für die preiswerte Linie des Herstellers „Agent Provocateur“ trug die Schauspielerin ihre Vorstellungen der „perfekten Dessous“ bei. Und obwohl Cruz sich bekanntlich eher vor der Kamera wohlfühlt, beschloss sie nun auch den Schritt hinter die Kamera zu wagen. So sind nicht nur die Dessous in dem neuesten Werbe-Spot des Unterwäsche Herstellers von ihr designt, sondern auch die Regie wurde von der Schauspielerin übernommen.

Gelungener Werbe-Film
Der Werbe-Spot macht zweifellos Lust auf mehr! Er zeigt Models, die in luxuriöser Umgebung vor einem Junggesellen mit ihren Reizen spielen. Dabei wird die komplette Unterwäsche-Kollektion präsentiert. Penelope Cruz sagte zu ihrem sexy Regie-Debüt: Das Ganze war sehr persönlich und wichtig für mich, eine sehr interessante Erfahrung. Ich war komplett frei und konnte die Geschichte so erzählen, wie ich wollte.“

Diashow: Agent Provocateur Herbst/Winter 11/12

Eine perfekte Silhouette bekommt man mit "Florine", die optisch mit Faltenrüschen überzeugt.

Verspielt und sehr sexy ist die Kombination "Sidonie", die sexy und mädchenhaft zugleich wirkt.

Wie kein anderere versteht es Agent Provocateur sexy und provokant, edel und glamourös zu sein.

Der Mantel erinnert an einen japanischen Kimono und ist ein echter Hingucker.

Wie kein anderere versteht es Agent Provocateur sexy und provokant, edel und glamourös zu sein.

Sexy und detailverliebt ist die Kollektionv von Agent Provocateur Verführung auf höchstem Niveau.

Wenig Stoff, viel Haut. Einfach sexy!

Sieht zwar aus wie ein richtiges Dress, ist aber ein Korsett-Kleid, das den Körper formt.

Schwarz ist zwar die vorherrschende Farbe in der Kollektion, doch auch zartes Pink und Blau sind dabei.

Schwarz ist zwar die vorherrschende Farbe in der Kollektion, doch auch zartes Pink und Blau sind dabei.

Definitiv zu hübsch um unter der Kleidung versteckt zu sein ist Sacha“, ein Set aus schwarzer Spitze mit violetten Details.

Wenig Stoff, viel Haut. Einfach sexy!

Wenig Stoff, viel Haut. Einfach sexy!

Als Inspirationsquelle für "Francoise" diente Marie Antoinette.

Dieser Jumper verhüllt und ist transparent zugleich.