Krebstod

"Menschlicher Ken" 22-jährig verstorben

Er wurde nur 22 Jahre alt. Der brasilianische 'Ken' Celso Santebanes verstarb letzte Woche an Krebs. Vor fünf Monaten stellten die Mediziner bei einer Routineuntersuchung fest, dass Santebanes unter Leukämie litt. Sein Zustand verschlechterte sich in den vergangenen Wochen rapide - dennoch blieb er bis zum Schluss aktiv auf Instagram und versuchte der Öffentlichkeit ein positives Bild seiner Person zu präsentieren. Lächelnd, wenngleich melancholisch zeigte er sich auf seinen letzten Fotos.

Das Krankenhaus vermeldete in der Vorwoche sein Ableben: "Wir müssen mit Bedauern den Tod von Celso Santebañes bekannt geben. Er litt an akuter lymphoblastischer Leukämie und starb während der Phase einer Chemotherapie am 4. Juni 2015 um 16:30 Uhr aufgrund einer Verschlechterung des Krankheitsbildes und einer Lungenentzündung."

Der Brasilianer hatte ein Ziel vor Augen, und scheute weder Mühen noch Kosten, um dieses zu erreichen - er wollte eine menschliche Ken-Puppe aus seinem Körper formen. Mehrfach legte er sich unters Messer, um seinem Puppen-Vorbild zu gleichen. Als die Ärzte eine Infektion infolge einer OP in Verdacht hatten, diagnostizierte man dem jungen Mann Leukämie.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum