Mel C: So besiegte sie die Bulimie

Essstörung

Mel C: So besiegte sie die Bulimie

Das Ex-Spice Girl kämpfte jahrelang mit der Ess-Brech-Sucht. Mit einer "80/20"-Diät schaffte sie es die Krankheit zu besiegen.

Mel C gestand in mehreren Interviews, dass ihre Zeit als Spice Girl alles andere als glamourös war. "Sporty Spice" war ihr Spitzname und dem wollte sie zu der Zeit mit täglichem,exzessivem Training wohl auch gerecht werden, dazu kamen depressive Verstimmungen und Magersucht. "Als ich in der Band war habe ich kaum gegessen und obsessiv trainiert weil ich so auf mein Gewicht fokussiert war", sagte sie.

In einem aktuellen Interview gab sie nun offen zu, dass sie außerdem jahrelang an Bulimie litt und diese nun besiegte. Sie hätte jetzt "keine Angst mehr vor Essen" und verdankt dies einer 80/20-Diät. Die 40-jährige Sängerin achtet nun von Montag bis Freitag darauf was sie isst und gönnt sich am Wochenende dafür alles was ihr in den Sinn kommt. Diese Art der sanften Ernährungsumstellung half ihr ihre Einstellung zu Essen zu ändern: "Ich habe meine 80/20-Regel bei der ich unter der Woche versuche gesund zu essen und am Wochenende entspannter bin, besonders vor meiner Tochter Scarlet.", so Melanie Chrisholm.

2009 beschrieb sie die Geburt ihrer Tochter als ihre "Rettung". Zum ersten Mal akzeptierte sie ihren Körper wie er ist, trotz Gewichtszunahme. "Es machte mich freundlicher zu mir selbst.", erklärte sie. Neben der Ernährungsumstellung reduzierte sie auch ihre Trainingseinheiten von sechs Mal pro Woche auf vier und macht regelmäßig Yoga, das ihr helfen soll zu entspannen. "Ich bin fitter weil ich mehr auf mich achte. Ich mache vier Aktivitäten in der Woche wie zum Beispiel laufen, Rad fahren, schwimmen oder Yoga."

Diashow: Durch Dick und dünn

Durch Dick und dünn

×