Marilyn Monroe wie sie noch niemand sah

Frau der Woche

Marilyn Monroe wie sie noch niemand sah

Im Wiener Künstlerhaus sind zurzeit intime Fotos von Marilyn Monroe zu sehen. Sie zeigen ihre andere Seite.

Sie stellte nur drei Bedingungen an den damals wenig bekannten deutschen Fotografen Manfred Linus Kreiner: Sie müsse erstens, ihn, den Lichtbildner, mögen, würde zweitens selbst die Fotoauswahl vornehmen und sich drittens das Recht vorbehalten, Bildmaterial zu zerstören, wenn es ihr nicht gefiele. Kreiner sagte zu allem Ja und durfte deshalb Superstar Marilyn Monroe im Frühjahr 1959 drei Tage lang backstage in Chicago porträtieren.

Später sagt Kreiner über die sehr intimen Tage mit Marilyn: „In diesen drei Tagen lernte ich ihre zwei Seiten kennen. Bald stand ich in ihrem magischen Bann, zugleich lagen meine Nerven blank – es ging mir wie allen, die um sie waren. Wir rauchten alle Kette. “ Drei Jahre später war die Ikone des Films tot. Seit 28. Oktober werden die Fotos (Marilyn, wie sie noch niemand sah) im Wiener Künstlerhaus ausgestellt. Infos: www.k-haus.at

Diashow: Marilyn Monroe

Marilyn Monroe

Marilyn Monroe

Marilyn Monroe

Marilyn Monroe

Marilyn Monroe

Marilyn Monroe