Liebe kennt kein Alter

Alters-Grenzenlos

Liebe kennt kein Alter

Stars machen das Prinzip Sugar-Daddy zum Trend. MADONNA geht der Frage auf den Grund: Hat da die wahre Liebe zugeschlagen? 

Fritz Wepper wird mit 70 noch einmal Vater. Niki Lauda (62) erlebt nach der Geburt seiner Zwillinge Max und Mia vor beinahe zwei Jahren den zweiten Frühling, und Klaus Wildbolz feierte mit 74 „Wiedergeburt“, wie er sagt. Blutjunge Frauen und Freundinnen, meistens 30, manchmal sogar 40 Jahre jünger, schenken den reiferen Herrn nicht nur ein zweites Leben, sondern in vielen Fällen auch weiteren Nachwuchs. Motto: Gut situierter, reifer Promi-Mann liebt junge, frische Schönheit und umgekehrt. Das Prinzip Sugar-Daddy scheint in den vergangenen Jahren zum neuen Promi-Trend avanciert zu sein. MADONNA stellt sich die Frage: Was ist dran am älteren Mann? Denn biologisch liegt der ideale Altersunterschied bei Paaren mit Kinderwunsch bei vier bis sechs Jahren, ­haben Forscher der Uni Wien im Rahmen einer evolutionsbiologischen Studie herausgefunden.  

Vaterliebe
„Junge Frauen“, so Paartherapeutin Sabine Bösel (www.boesels.at), „die sich zu älteren Männern hingezogen fühlen, haben zu oft eine Sehnsucht nach dem Vater – nach Zuneigung und Zuspruch, den sie vom Vater vermissen oder vermisst haben. Sie suchen Halt, Sicherheit und Beständigkeit, was sie bei älteren Partnern oft finden. Ältere Partner, ob Mann oder Frau, sind reifer und wissen gewisse Dinge mehr zu schätzen. Geld und Macht spielt da auch eine große Rolle.“ Ab wann  spricht man von dieser sogenannten Vatersehnsucht? „Wenn der Mann“, so die Expertin, „15, 20 Jahre älter ist. Ich rate den Frauen, dass sie sich die Zukunft vor Augen führen sollen. Was ist in zwanzig Jahren?“

Diashow: Ungleiche Paare

Ungleiche Paare

×

    Ungleiches Paar, unlautere Absicht?
    Dass es aber auch umgekehrt geht, zeigen Frauen wie Madonna (53), die jüngst verliebt mit ihrem um 28 Jahre jüngeren Lover erwischt wurde, Ivana Trump (63) oder die Herzogin von Alba (85) vor. Letztere sorgt für Schlagzeilen, da sie Geschäftsmann ­Alfonso Diéz (60) heiraten will. Die letzten Jahre an der Seite des jüngeren Mannes waren ihr ein Jungbrunnen. Derzeit hüpft die Herzogin topfit im knappen Bikini über den Strand von Formentera (s. S. 78/79). Der Liebe wegen verzichtet die reichste Frau Spaniens zugunsten ihrer Kinder – die den jüngeren Lover für ­einen Heiratsschwindler halten – sogar auf ihr Milliardenvermögen. Trotz allem will Diéz sie noch ehelichen. Scheinbar wirklich die wahre Liebe. „Man verliebt sich“, so Bösel, „nicht in die Hülle, sondern in die Person.“ Liebe  scheint wirklich kein ­Alter zu kennen.