Lea Michele: Sexy Fotoshooting mit Terry Richardson

Trauer überwunden?

Lea Michele: Sexy Fotoshooting mit Terry Richardson

Der Glee-Star lässt die Öffentlichkeit via Instagram an supersexy Fotos teilhaben.

The Show must go on – Noch kein Jahr nach dem überraschenden Tod ihres Lebensgefährten Cory Monteith, ist Lea Michele (27) wieder voll im Geschäft. Für eine Fotostrecke für das V-Magazin ließ sich die Schauspielerin und Sängerin von Terry Richardson sexy in Szene setzen und gab ihren Fans via Instagram einen kleinen Vorgeschmack auf die Bilder.

© Instagram
Lea Michele: Sexy Fotoshooting mit Terry Richardson
× Lea Michele: Sexy Fotoshooting mit Terry Richardson

In äußerst knappen Outfits zeigt sich Lea Michele einmal so, als würde sie sich gerade ausziehen wollen, auf einem anderen Foto sitzt sie herzlich lachend und in unschuldigem Weiß, jedoch mit weit geöffneten Beinen auf einem Stuhl. Die Kommentare auf Instagram fallen überraschend gemischt aus: Zwar sind die üblichen Lobeshymnen von Fans zu lesen, andere User bezeichnen die Fotos jedoch als „billig“ und beschimpfen auch gerne den Fotografen Terry Richardson, der sich (in Zusammenhang mit seinen teils sehr provokanten Fotos) im Vorjahr mit Vorwürfen, dass er sexuelle Ausbeutung und Nötigung betreibe, auseinandersetzen musste.

Diashow: Cory Monteith (1982-2013): Seine schönsten Bilder

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."