Lana del Rey wie die Natur sie schuf  für GQ

Nackt-Shooting

Lana del Rey wie die Natur sie schuf für GQ

Die Sängerin ließ sich für das Männermagazin GQ als "Frau des Jahres" komplett nackt ablichten.

Wie Gott sie schuf
Gemodelt hat sie schon oft, doch dies ist wohl das bisher provokanteste Shooting das Lana del Rey je gemacht hat:  vom Männermagazin GQ wurde sie zur „Frau des Jahres“ gewählt, im Rahmen dessen zeigt sie der Welt, was sie außer ihrer Schönheit noch zu bieten hat. Komplett nackt ließ sich die Sängerin, die mit bürgerlichem Namen Lizzy Grant heißt, von Fotograf Mariano Vivanco für das Oktober-Cover des Magazins ablichten. Außer rotem Lippensitft und Schmuck trägt sie nichts und verdeckt mit geschickten Posen die wichtigsten Körperstellen.

Hingucker der Fotostrecke ist allerdings ein Foto bei dem Lanas nackte Brust von einer Männerhand, der des Creative Directors Paul Solomon, bedeckt wird. Ihr Kommentar dazu: „Im Magazin seht ihr eine Hand die meine Brust hält. Das ist Pauls Hand. Ich hätte es ohne ihn nicht fertig gebracht.“ Von Scham oder Berührungsängsten keine Spur, der Shooting-Star gesteht im Interview, dass sie immer schon anders war und Abenteuer wollte: „Ich habe schon immer heimlich nach Kicks gesucht.“

Diashow: Lana del Rey

1/12
Lana del Rey
Lana del Rey
2/12
Lana del Rey
Lana del Rey
3/12
Lana del Rey
Lana del Rey
4/12
Lana del Rey
Lana del Rey
5/12
Lana del Rey
Lana del Rey
6/12
Lana del Rey
Lana del Rey
7/12
Lana del Rey
Lana del Rey
8/12
Lana del Rey
Lana del Rey
9/12
Lana del Rey
Lana del Rey
10/12
Lana del Rey
Lana del Rey
11/12
Lana del Rey
Lana del Rey
12/12
Lana del Rey
Lana del Rey