04. Juni 2013 10:24
'Ich sagte sie sei rundlich nicht fett!‘
Lagerfeld verteidigt seinen Adele-Diss
 
Als er im vergangenen Jahr Sängerin Adele als „zu fett“ bezeichnete löste er heftige Diskussionen aus – jetzt, ein Jahr später, verteidigt er sich.
Lagerfeld verteidigt seinen Adele-Diss
© Getty

Lagerfeld ist bekannt für provokante Aussagen, aber auch für seine nonchalante Einstellung, denn in einem Interview gestand er vor Kurzem: „Ich bin gemein, aber die Leute kümmert es nicht.“ Deswegen machte er einfach weiter, ohne sich ein Blatt vor den Mund zu nehmen und kommentiert alles und jeden, was ihm gerade nicht ins Weltbild passt. Im vergangenen Jahr durfte auch Stimmwunder Adele seine ehrliche Meinung zu spüren bekommen: „Sie ist ein bisschen zu fett, aber sie hat ein wunderschönes Gesicht und eine göttliche Stimme“, so Lagerfeld damals.

Ganz nach dem Motto besser spät als nie, erbarmte sich der Modezar nun Stellung zu den vielen Kritiken zu nehmen, die er für diese Worte erntete. Bei CNNs „Fashion Backstage Pass“ fragte ihn Moderatorin Alina Cho was er damals damit genau meinte. Karl Lagerfeld erklärte, dass seine Wörter umgedreht wurden und es komplett missverstanden wurde: „Ich sagte nie, dass sie fett war, ich sagte sie war ein wenig rundlich. Ein wenig rundlich, nicht fett. Aber für so ein wunderschönes Mädchen, denke ich, nachdem sie acht Kilo abgenommen hat, nicht, dass die Nachricht so schlecht war.“

Jetzt soll ihm Adele also auch noch dankbar sein, denn Lagerfeld scheint sich in der Rolle eines Motivators zu sehen. „Bereuen sie jemals etwas was sie sagen?“ – „Nicht wirklich…“, so Lagerfeld.