Lady Gagas Accessoires werden versteigert

Unterm Hammer

Lady Gagas Accessoires werden versteigert

Die skurillen Masken und Kleider der "Queen of Schock" werden nun bei einer Auktion versteigert und sollen bis zu 20 000 Dollar erzielen.

Eine transparente Gummi-Maske für das Gesicht, die Lady Gaga in einem Kurzfilm „Manifesto of Little Monsters“ trug, eine schimmernde „Ecstasy“-Robe von Designer Eddie Gavrillidis, die auch mit Gagas Blut verziert worden sein soll, sowie eine Gesichtsmaske aus Metall werden nun bei einer Auktion im „Julien’s“ in Beverly Hills, Kalifornien versteigert.

© oe24
Lady Gagas Accessoires werden versteigert

Wer diese skurillen Gegenstände gebrauchen kann und sie unbedingt haben muss, darf also mitbieten – billig wird der Spaß allerdings nicht, denn Gagas Accessoires haben Anfangsgebote von 10 000 Dollar aufwärts. Enthusiastische Fans haben sich bereits gefunden und wollen die Bühnen-Accessoires der Sängerin, die im wahrsten Sinne des Wortes „gaga“ sind, unbedingt erwerben.

Bei der Rock 'n‘ Roll Auktion von „Julien’s“ werden insgesamt 450 Stücke von Ikonen der 40er-Jahre und von heute versteigert, unter anderem auch von Bruce Springsteen, John Lennon, Dolly Parton und Madonna.

Diashow: Lady Gagas schrillste Skandaloutfits