Kein Orgasmus: Frau klagt Strumpfhosenfirma

Irrer Vorwurf

Kein Orgasmus: Frau klagt Strumpfhosenfirma

In den Vereinigten Staaten muss man sich wirklich genau überlegen, welche Versprechen man in eine Werbekampagne packt. Der Strumpfhosen-Firma "Gildan Outerwear" flatterte vor wenigen Tagen eine ungewöhnliche Klage ins Haus. Eine New Yorkerin kaufte ein Produkt des Herstellers und zeigte sich überaus enttäuscht darüber, dass ihr die  „Kushyfoot“-Strumpfhosen zu keinem Höhepunkt verhalfen. Die TV-Werbung suggeriere nämlich, dass die Massagenoppen an den Sohlen der Strümpfe der Trägerin zu orgasmischen Empfindungen verhelfen.

Kushyfoot © Kushyfoot

In dem Werbeclip von "Kushyfoot" sieht man eine Frau, welche sich von der Wirkung ihrer Strumpfhose ganz entzückt zeigt: "Genau hier! ja!!" stöhnt sie, während sie entlang einer Straße spaziert. Im Hintergrund singt ein Chor den Text: „Super Satisfied“ – „super zufrieden“. Zum Schluss gesellt sich eine Gruppe strahlender Frauen zur stöhnenden Spaziergängerin. Mit Schlafzimmerblick und offenen Mündern überqueren sie eine Straße.

In der Hoffnung, dass die Strumpfhosen ihr genau solche Gefühlshöhepunkte verschaffen würden, kaufte sich die Klägerin. Nachdem der tatsächliche Wohlfühl-Effekt hinter den Erwartungen zurückblieb, suchte sie juristischen Rat. Die Klage wurde am 12. Jänner eingereicht.

Kushyfoot Commercial © Kushyfoot Commercial

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden