Katy Perry verliert Werbe-Deal

Flop

Katy Perry verliert Werbe-Deal

Die Sängerin scheint kein angemessenes Model mehr für das Hairstyling-Label „ghd“ zu sein.

Die Firma „ghd“ macht Katy Perry zu schaffen: nachdem sie seit 2011 Markenbotschafterin für die Marke ist und Glätteisen, Pflege und Stylingprodukte in mehreren Kampagnen bewarb, soll Katy nun als Model abgelöst werden.

Katy soll ihren Werbe-Deal verloren haben, weil sie in Europa nicht mehr so berühmt sie, wie früher, heißt es in einem Statement. Doch die Sache ist verzwickter als sie scheint, denn „ghd“ soll Katys Vertrag um zwei Jahre mündlich verlängert haben, weswegen man nun mit einer Klage droht. Zwei Millionen Dollar Gage seien noch ausstehend. Ein Sprecher der Sängerin verriet: „Sie machen einen Rückzieher, weil sich die Inhaberschaft geändert hat und gaukeln uns etwas vor.”

Schade – doch Katy dürfte es an Geld nicht mangeln, der nächste Job lässt sicher nicht lange auf sich warten!

Diashow: Katy Perrys beste Outfits