Kate Moss modelt nackt für Selbstbräuner

St. Tropez

Kate Moss modelt nackt für Selbstbräuner

 Für die neue Kampagne des Selbstbräuner-Herstellers „St. Tropez“ zog das Topmodel wieder einmal blank.

Was macht Kate Moss das ganze Jahr hindurch am liebsten? Topless an den Traumstränden, vorzugsweise an der Côte d’Azur, urlauben und von Yachten ins Meer springen. Und welche Shootings liebt sie? Die, bei denen sie Haut zeigen darf.

Nun wurde ihr die Möglichkeit geboten das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden und prompt wurde sie zum neuen Gesicht der Selbstbräuner-Marke St.Tropez. In der neuen Kampagne liegt Kate splitterfasernackt auf einer Holzspannplatte – allerdings nicht wirklich in St.Tropez, sondern nur in einem Fabrikgebäude, beim Rest des Fotos wurde ein wenig mit Photoshop gezaubert.

Ein wenig seltsam ist die Wahl des Models dennoch, denn ausgerechnet Kate als Britin ist nicht gerade mit sonnengeküsstem Naturteint gesegnet. Deswegen gestand sie, in ihrer Jugend mit Selbstbräuner nachgeholfen zu haben, was bei hellen Hauttypen wie ihr oft in die Hose gehen kann: „Ich hatte natürlich Angst, dass ich total fleckig und orange aussehen würde. Da ist es wichtig, sich auf ein gutes Produkt verlassen zu können. St. Tropez macht das so gut, dass man natürlich dabei aussieht.“

Diashow: Die Selbstbräuner-Pannen der Stars

Die sonst so perfektionistische Victoria Beckham hat beim Selbstbräunen wohl auf Hände und Füße vergessen.

Kelly Osbourne hat sich als Fan der künstlichen Bräune geoutet. Ihr Gesicht ist jedoch zu hell geschminkt.

Ähnlich geht es Ex-Playboy-Bunny Holly Madison: Der Hautton von Körper und Gesicht passt nicht zusammen.

Katie Price ist anscheinend nach Selbstbräuner süchtig.

Denise Richards Hautton in Verbindung mit ihren blonden Haaren sorgt für einen Barbie-Look.

Unregelmäßig aufgetragener Selbstbräuner sorgt für ein fleckiges Dekolléte.

Modeschöpfer Valentino hat das gleiche Problem wie Katie Price.

Christina Aguilera mit hellem Gesicht und dunklem Körper.

AnnaLynne McCord hat entscheidende Gesichtspartien vergessen.

Warum Lindsay Lohan Selbstbräuner über den Mund aufträgt, bleibt wohl ihr Geheimnis.

Da hatte Lindsay Lohan beim Selbstbräunen wohl Socken an...

Diashow: Die 10 besten Selbstbräuner

Superfeiner Selbstbräuner-Sprühnebel von L'Oréal um 14,99 Euro.

Selbstbräunungs-Spray für den Body von Nivea um 11,39 Euro.

Selbstbräuner-Creme für Face & Body von Vichy um 14,50 Euro.

Getöntes Gel für sofortigen Bräunungseffekt von L'Oréal um 13,45 Euro.

Spray. Ein einfach aufzutragendes Produkt, das keine Streifen hinterlässt und ein mühevolles Auftragen erspart. Von Garnier, ca. 10 Euro.

Die Selbstbräunungsmilch von Garnier verleiht Ihrer Haut 12 Stunden Feuchtigkeit und ermöglicht so eine strahlende, natürliche und gleichmäßige Bräune.

Anti-Aging-Selbsbräuenr von Sensai um 72 Euro.

Zwei Stück Selbsbräunungstücher von Garnier um 1,79 Euro.

Leicht bräunende Feuchtigkeitspflege gegen Haarwuchs von Nivea um 5,99 Euro.

Das Selbstbräunungs-Gel von Garnier verleiht der Haut in Sekundenschnelle einen seidigen Goldschimmer.Ca. 10 Euro.