Jenny kehrt zurück zu ihrem Block

Shooting in der Bronx

Jenny kehrt zurück zu ihrem Block

Nervös
In ihrem Hit „Jenny from the block“ aus dem Jahr 2002, sang Jennifer Lopez davon, dass sie immer noch die „Alte“ aus dem Viertel sei, auch wenn sie mittlerweile eine der bestverdienenden Stars weltweit ist. 26 Jahre ist es her, dass sie die Bronx, wo sie aufgewachsen ist, verlassen hat, um ihrem großen Traum nachzugehen. Jetzt stieg sie kurz aus ihrer Glamour-Welt aus und ließ sich für das W-Magazine zu einem Kurz-Besuch in die Bronx überreden. „Ich war nervös heute hierher zu kommen“, so die Diva im Interview, als sie an einem Nachmittag für ein Cover-Shooting in der Bronx ankam. „Das ist das Haus, in dem ich aufwuchs“, erzählte sie in Erinnerungen schwelgend.

Flashback
Obwohl sie die Bronx hin und wieder vermisste als sie weg zog, verbindet sie den Ort heute eher mit schlechten Erinnerungen. Als sie während des Shootings gefragt wurde ob sie an ihrer alten Haustür klopfen möchte antwortete sie: „Nein, ich möchte nicht reingehen. Das letzte Mal, als ich da war, war als meine Eltern verkündeten, sich nach 33 Jahren Ehe zu trennen. Vielleicht war ich deswegen nervös, herzukommen. Und ich könnte jemandem von früher begegnen und habe keine Ahnung, ob das ‘wow’ oder ‘kompliziert’ wäre.“

Videotipp: Das Neue Society TV mit Emma Watson uvm. Stars

Video zum Thema Die Society TV Show mit HC Strache & Herzogin Kate

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Society TV © Hersteller

Das Verhältnis zu ihrer Mutter war ebenfalls nicht einfach: „Meine Mutter und ich stritten uns. Ich wollte nicht aufs College gehen, sondern Vollzeit tanzen. Wir brachen den Kontakt ab und ich begann, auf der Couch im Tanzstudio zu schlafen. Ich war obdachlos, aber sagte ihr dann ‘Ich muss das tun’. Ein paar Monate später bekam ich einen Job in Europa.“ Es folgte die große TV-Show „In Living Color“ in der sie als Tänzerin auftrat, danach zog sie nach Los Angeles. Innerhalb eines Jahres spiete sich das alles ab. In L.A. angekommen musste sie sich erst an das Leben dort gewöhnen – anfangs hasste sie es. „Ich fragte, wo man Milch kaufen kann und wunderte mich, dass niemand auf der Straße entlang lief. Heute liebe ich Los Angeles, aber es gibt mir nicht die Kraft wie die Bronx. All’ die Stärke, die ich zum Leben brauchte, gab mir das Viertel.“

Workaholic
Ihr langzeitiger Manager Benny Medina begleitete sie zu dem emotionalen Shooting. Und, obwohl sich J.Lo ruhig und konzentriert beim Shooting zeigte, hatte sie noch tausend andere Dinge neben ihrer Vergangenheit und Kindheit in der Bronx im Kopf. Derzeit arbeitet sie an einem Video in Miami für ihre neue Single „Live It Up“, an ihrer Modelinie für „Kohl’s“ und einer neuen Kampagne für ihren 20. Duft JLove – und ist nebenbei Mutter zweier Kinder.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden