..

Ihr Survival-Guide von Weihnacht bis Silvester

-

Tipp1: Naturmittel für den Magen
Das tut gut! Wenn das Festmahl schwer im Magen liegt, rät Ärztin Doris Gapp zu natürlichen Verdauungshilfen: „Oft genügt es, eine Tasse Pfefferminztee oder bei weniger empfindlichem Magen einen Espresso zu trinken. Auch ein (!) Digestiv kann helfen, allerdings blockiert Alkohol die Fettverbrennung.“ Bitterstoffe kurbeln den Stoffwechsel an und räumen den Magen auf: „Ideal wären daher Radicchio-Salat oder Artischocken als Vorspeise und Grapefruit zum Dessert“, so Gapp. Wenn der Magen bereits krampft, helfen Massagen oder Bitterstoff-Tropfen aus der Apotheke (wie etwa Iberogast®).

Tipp2: Was dem Kater Beine macht
Morning-after-Rezepte. Ist der Katzenjammer groß, sollten Sie vor allem viel trinken – am besten Mineralwasser und magenfreundliche Tees (Pfefferminze, Kamille) oder verdünnte Fruchtsäfte (ersetzen verlorene Flüssigkeit). Wenn der erste Hunger kommt, ist Saures ideal: Laugengebäck, Rollmöpse, saure Gurken oder ein Heringssalat enthalten wichtige Mineralstoffe (wie Magnesium), die den Elektrolyt-Haushalt wieder ins Gleichgewicht bringen. Danach tut auch ein Espresso gut, da das Koffein den Kreislauf in Schwung bringt. Bewährt hat sich auch dieser Cocktail: Tomatensaft mit Pfeffer, Salz, Tabasco, Worcestersauce und Limettensaft mixen!

Tipp3: Schnell wieder schön
Frische-Kick. Erste Beauty-Hilfe gegen den Grauschleier nach durchfeierten Nächten: Der trockenen Haut mit einer Naturmaske (einfach Gurkenscheiben auflegen!) Feuchtigkeit zuführen und dann eine Runde an die frische Luft. Strahlt der Teint dann immer noch nicht: Getönte Tagescreme auftragen!

 

Tipp4: Schlank-Tricks für die Feiertage
Genuss ohne Reue. Ob Weihnachten oder Silvester: „Bevorzugen Sie Putenfleisch wie Truthahn anstelle von Gänsebraten – Letzterer hat doppelt so viel Fett“, raten die Figur-Profis. Außerdem: Fleisch oder Fisch nicht panieren, sondern im Rohr schmoren. Wenn es Fondue gibt: Öl durch Suppe ersetzen! Für eine sämige Bindung: Statt Mehl Kartoffeln oder Gemüse pürieren. Keks-Trick: Wählen Sie aus der großen Dose Ihre fünf Favoriten. Diese langsam genießen!


Tipp5: Erste Hilfe bei geröteten After-Party-Augen
Tipps für gesunde Augen. „Zu viel Alkohol, Nikotin, schlechte Luft und zu wenig Schlaf hinterlassen auch an den Augen ihre Spuren“, weiß Laser-Spezialist Zehetmayer. Er rät zu viel Flüssigkeit und zu frischer Luft: „In hartnäckigen Fällen können auch gefäßverengende Augentropfen vom Augenarzt oder aus der Apotheke Erleichterung schaffen“, so der Experte. Auf Dauer sei dies jedoch keine Lösung: „Bei anhaltenden Beschwerden müssen Sie zum Augenarzt!“ Sein Rat an Kontaktlinsenträger: „Gönnen Sie den Augen nach langen Nächten eine Pause und setzen Sie die Linsen nicht gleich wieder ein!“

Tipp6: Glühwein - Die beste Light-Variante
Für 4 Personen: 2 Stangen Zimt und eine Vanillestange in 100 ml Wasser aufkochen (spart Zucker!). Ein paar Minuten ziehen lassen. Dann 500 ml Rotwein zugeben, erhitzen und zum Schluss 400 ml heißen schwarzen Tee und nur 4 TL Zucker zugeben. So hat der Glühwein pro Glas nur 103 Kalorien (statt 270 kcal)
Heiße Schoko: Mit Milch statt Obers
Für 2 Personen: 2 TL reines Kakaopulver mit 50 ml fettarmer Milch glatt rühren. 350 ml fettarme Milch in einem beschichteten Topf erhitzen. Die Kakao­mischung und 1 Prise Zimt mit dem Schneebesen einrühren. Unter Rühren etwa eine Minute köcheln lassen. Mit etwas Süßstoff abschmecken. So hat eine Tasse nur 90 Kalorien (statt ca. 200 kcal).