„Ich hab mir immer ein Baby gewünscht!“

Megan Fox:

„Ich hab mir immer ein Baby gewünscht!“

Artikel teilen

Die Schauspielerin ist auf dem Cover der März Ausgabe der Zeitschrift „Marie Claire“ zu sehen und spricht im Interview über ihre Muterrolle.

Seit vorigem September ist Megan Fox (26) Mutter von Söhnchen Noah und ganz so einfach scheint es nicht für sie zu sein. Alles was sich Megan in ihrem Leben gewünscht hat, war immer schon ein Baby. Seit ihr Kind endlich da ist, scheint es sie jedoch gefühlsmäßig total aus der Bahn geworfen zu haben.

Im Interview mit der „Marie Claire“ verriet sie, dass sie ständig weinen muss. „Ich kann mir keine Nachricht mehr ansehen. Alles bringt mich zum Weinen, weil jeder das Kind von jemandem ist, jede Frau scheint die Mutter von jemandem zu sein“, so Megan.

Gut, dass sie Gatte Brian Austin Green immer an ihrer Seite hat, denn wie sie weiter verriet: „Ich glaube, er ist mein Seelenverwandter. Das heißt jedoch nicht, dass wir nicht an der Beziehung arbeiten müssen, weil wir sehr unterschiedlich sind. Allerdings sind wir tolerant und geduldig mit dem anderen. Wir versuchen uns nicht gegenseitig zu ärgern.“

Auch wenn wir die schöne Schauspielerin wieder gerne auf der Kino-Leinwand sehen möchten, so  muss man sich mit dem Gedanken abfinden, dass sie es derzeit nicht als ihren Job ansieht, vor der Kamera zu stehen, sondern für ihren Sohn da zu sein. Für die Zukunft wünscht sich Megan noch mehr Kinder.

VIDEO: Megan Fox zeigt ihre sexy Kurven kurz nach Noahs Geburt

Megan Fox

Megan Fox zeigte zum wiederholten Mal ihre Schönheit für Giorgio Armani -diesmal für die Make Up-Linie.

Verführerische smokey eyes - Megan hat die offiziellen "eyes to kill".

Megan in der Jeans-Kampagne von Giorgio Armani.

Heißer geht's nicht - Megan zeigte ließ für die Unterwäschenkollektion von Armani die Hüllen fallen.

Für die Jeanskampagne posierte Megan sexy und zeigte ihre heißen Kurven.

Sexy. Megan in der Unterwäschenkollektion von Armani.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo