H&M-Model ermutigt zu mehr Selbstbewusstsein

Dick im Geschäft

H&M-Model ermutigt zu mehr Selbstbewusstsein

Jennie Runk ist das neueste Plus Size-Model der Modekette – wie sie es ins Modelbiz schaffte erzählt sie in einem Interview.

Sie trägt Größe 46, posiert dennoch im Bikini am Strand für H&Ms neue Sommer-Kampagne und promotet die Linie der Modekette für Übergrößen. Die brünette Jennie Rank schaffte es trotz mehreren Pfunden ein erfolgreiches Model zu werden, doch für die Karriere musste sie erst einmal 10kg zunehmen.

Immer mehr junge Frauen lassen sich zu diesem Weg in ihrer Karriere überreden und nehmen zu, statt ab um es nach ganz oben zu schaffen. „Mir wurde die Option geboten Gewicht zu verlieren und auf Größe 34 zu kommen oder zuzunehmen und mindestens Größe 40 zu haben, um eine Plus Size-Modelkarriere anzufangen. Ich wusste, dass mein Körper nie dafür bestimmt war Größe 34 zu sein, also nahm ich zu.“, so Rank im Interview mit BBC. Die 24-jährige möchte allerdings kein schlechtes Vorbild sein, nur weil sie nicht fit ist, wie andere Models, die einen strikten und gesunden Lebensstil pflegen: „Menschen denken „plus“ ist gleichzusetzen mit fett, was sie sofort in häßlich verwandelt. Das ist absurd. Ich möchte Frauen zeigen, dass es okay ist selbstbewusst zu sein auch wenn man nicht dem beliebten Begriff „perfekt“ entspricht.“ Sie fügt hinzu, dass es höchste Zeit ist, der allgegenwärtigen Besessenheit um die ideale Körperfigur ein Ende zu setzen.

 „Fokussier dich darauf die beste Version von dir selbst zu sein. Es gibt keinen Grund einen Körpertypen zu verherrlichen und den anderen runterzumachen. Wir müssen diesen absurden Hass gegenüber  Körpern die andere Formen haben stoppen.“

Diashow: Plus Model Mag-Kampagne