Helena Christensen verteidigt Kim Kardashian

'Lasst sie in Ruhe!'

Helena Christensen verteidigt Kim Kardashian

Das Supermodel sprach über die aktuellen Lästerattacken gegen Kim Kardashian.

Seit Kim Kardashians Babybauch wächst, verlieren vor allem amerikanische Medien kein gutes Wort über den Reality Star - ihre Gewichtszunahme scheint Gesprächsthema Nummer Eins zu sein. Obwohl man natürlich gerade bei einer schwangeren Frau meinen soltle, dass Kurven definitiv erlaubt sind und Gewichtszunahme selbstverständlich ist, ist Kim zum Teil selbst schuld an den vielen Negativ-Schlagzeilen, denn mit viel zu engen Kleidern und der Verweigerung von Umstandsmode, macht sie es den Medien viel zu leicht.

"Tiefer als tief!"
Doch nun schaltete sich sogar Supermodel Helena Christensen ein und zeigt sich in einem offenen Brief an die Huffington Post sichtlich genervt von dem ewigen Klasch um Kim Kardashian, ihr Gewicht und ihren Babybauch: „Es ist ekelhaft und jämmerlich wie manche Medien die schwangere Kim Kardashian schikanieren. Es reicht, dass sie permanent einen negativen Fokus auf die Figuren wieblicher Stars legen, aber eine öffentliche Attacke auf eine schwangere Frau weil sie an Gewicht zugelegt hat ist tiefer als tief.“

Helena Christensen erklärte weiters, dass niemand öffentlich wegen seiner Figur kritisiert werden sollte, eine werdende Mutter wegen ihrer derzeitigen Figur zu kritisieren sei völlig Fehl am Platz. Vielleicht hat das Supermodel damit bei einigen was bewirkt - zumindest bis zum nächsten, neuen Bild von Kim in einem viel zu engen, unpassenden Outfit...

Diashow: Kim Kardashians Style-Welt

Kim Kardashians Style-Welt

×