1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

Das Ende einer Ära

Heidi Klum geht in BH-Pension

Das Topmodel erklärte in einem Interview, dass sie nicht mehr in Unterwäsche modeln würde.

Es ist offiziell: Heidi Klum dürfte sich von ihrer Victoria's Secret-Familie verabschieden. In einem Interview sprach sie über ihren 40. Geburtstag, das Altern und die Veränderungen in ihrer Karriere, die damit verbunden sind.

Schluss mit Lingerie
In Unterwäsche den Laufsteg entlang zu spazieren würde der vierfachen Mutter jetzt, trotz immer noch fittem Body, nicht mehr so leicht fallen. Zeit zur Ruhe zu kommen, scheint wohl Heidis Motto nach ihrem 40er zu lauten: "Ich würde nicht mehr in Unterwäsche am Laufsteg modeln", sagte sie. "Ich denke das würde sich etwas unkomfortabel anfühlen." gesteht sie etwas unsicher. Somit wird sie wohl nicht mehr bei den Victoria's Secret-Schauen mitlaufen. 1997 debütierte sie am berühmtesten Laufsteg der Modewelt, von 1999-2010 war sie ein offizieller "Engel" des Labels.

Keine Beauty-OPs
Im Juni feierte das Topmodel seinen 40. Geburtstag und wurde auch darauf angesprochen, ob sie jemals plastische Chrirurgie zur Hautverjüngung in Anspruch nehmen würde: "Ich habe nie etwas machen lassen. Ich hätte zu viel Angst davor", versicherte sie.

Diashow: Heidi Klums Victoria's Secret-Karriere

Heidi Klums Victoria's Secret-Karriere

×