Gwen Stefani pfeift auf stundenlange Workouts

Geständnis

Gwen Stefani pfeift auf stundenlange Workouts

In der britischen Marie Claire legte die Sängerin ein Geständnis ab – kein Sport mehr!

Gwen Stefani (43) zeigte sich zwar jahrelang mit Sixpack in bauchfreien Tops und blieb auch nach ihren zwei Schwangerschaften in Topform, doch Fans der Blondine werden nun überrascht sein zu hören, dass dahinter kein mehrstündiges Training mehr steckt. Im Gegenteil, Gwen Stefani gab das Workout auf – zumindest trainiert sie jetzt nicht mehr in dem Ausmaß wie früher.

In einem Interview mit der britischen Ausgabe der Marie Claire erklärte sie warum und zeigt sich auf den Bildern ladylike in schwarzem Cape-Kleid und Pumps. „Im letzten Jahr hörte ich auf zu trainieren. Ich denke mein Körper brauchte eine Pause. Und so konzentrierte ich mich eher darauf, dass ich mich gut fühle anstatt mich fertig zu machen.“ Während der Aufnahme ihres Albums „Push and Shove“ hatte sie mit viel Hektik im Alltag zu kämpfen und so musste eine Aufgabe vom Tagesplan gestrichen werden –  das Training. „Ich war die ganze Nacht wach, weil mein zweites Baby nicht geschlafen hat, er hatte viele Ohreninfektionen. Dann stand ich in der Früh auf, machte mein Training, von dem ich das Gefühl hatte ich muss es tun, und dann Meetings für meine drei Modekollektionen, dann ein wenig Zeit mit den Kindern…und so weiter. Es war sehr schwer.“

Im vergangenen Jahr gab sie noch zu, dass sie süchtig danach war fünf mal die Woche zu trainieren, doch nun scheint es ganz so, als hätte sie es ohenhin nicht nötig, denn von mehr Pfunden ist nach diesem Jahr nichts zu sehen!

Diashow: Star-Style Gwen Stefani

Star-Style Gwen Stefani

×