Gingen Zellweger-Postings zu weit?

Heftige Kritik an Botox-Look

Gingen Zellweger-Postings zu weit?

Nachdem sich das Internet die letzten zwei Tage über Rene Zellwegers neuen Look erregt hat, wird nun zurück gerudert. Diverse Internet-Plattformen rufen dazu auf, die Schauspielerin in Ruhe zu lassen.

Renee Zellweger war in den vergangenen Jahren kaum in der Öffentlichkeit zu sehen. Am Montag besuchte sie dann aber eine Modeveranstaltung in Hollywood - worauf es großes Medien-Echo gab.  Denn die Schauspielerin war kaum wieder zu erkennen. Das lag aber nicht daran, dass man sie in der Zwischenzeit vergessen hätte, sondern vielmehr daran, dass sich das Gesicht der Bridget-Jones-Darstellerin drastisch verändert hat. Schlank, straff und glatter den je lächelte Zellweger den Fotografen entgegen. Ihr Gesicht – komplett gebotoxt.

Aufruf zur Ruhe
Nach heftigen Kritiken auch auf den sozialen Netzwerken gibt es jetzt allerdings jede Menge Gegen-Proteste. Man solle die Schauspielerin in Ruhe lassen, heißt es in diversen Foren im Netz.

Auch „Viral-Woman“, eine Frauen-Vereinigung, startete eine Initiative gegen die Zellweger-Posts. „Stop Mocking Renee Zellweger ! Leave Her Face Alone!“

Ob  die Hass-Postings gegen Rene Zellweger nun weniger werden, bleibt abzuwarten. Momentan überschlagen sich die negativen Meldungen noch. Interessant ist jedoch, dass kaum ein Star in den letzten Jahren mit seiner veränderten Optik für so viel Aufregung gesorgt hat wie die Bridget-Jones-Darstellerin.

Diashow: Renee Zellweger

Renee Zellweger

×