Ganz & gar nicht 'normale' Stars

Fake-Normalos

Ganz & gar nicht 'normale' Stars

Gerade diejenigen Stars, die immer wieder beteuern wie normal sie sind, sind es am Ende doch nicht, wie sich herausstellt…

Was ist normal?
Wie oft hörte man schon von Hollywood-Stars den Satz „Ich bin eine ganz normale Frau…“ – und jetzt wissen wir auch, warum es uns so schwer fällt ihnen diesen Satz abzukaufen. Weil es schlicht und einfach oft nur eine vorgegaukelte Normalität ist, beziehungsweise oft mit Macken verbunden ist, die Normalsterbliche wie wir, nicht als normal empfinden würden.

Ernährungs-Wahn & realitätsfremd
Gwyneth Paltrow sorgte in den letzten Wochen gleich mit drei Vorfällen für Aufsehen. Erst launchte die Schauspielerin ihre „Alltags-Kollektion“ mit lässiger Mode, deren Preise jenseits von gut und böse sind und eher einem Luxus-Modehaus entsprechen (ein Sweater um 425 Euro beispielsweise), danach brachte sie ihr Buch mit gesunden Rezepten auf den Markt – das leider im Alltag für alle anderen außer sie schwer anzuwenden ist. Denn Gwyneth benützt nur bestimmte Zutaten, die man in einem Supermarkt gar nicht bekommt – Kimchi, eine Mayonnaise ohne Eier oder Goji-Beeren. In einem Interview verriet sie „Eine meiner negativsten Eigenschaften ist Perfektionismus – es kommt von Selbstzweifeln und Unsicherheit, doch ich bin nur eine normale Mutter die die gleichen Probleme hat wie alle anderen.“ Für normal hält man sie leider spätestens nach der Aussage, sie ließe ihre Kinder keine Kohlenhydrate essen, ganz und gar nicht mehr.

Luxus-Wahn: ganz normal!
Auch Milliardärstochter Tamara Ecclestone beteurte in einem Interview, dass sie nur ein "normales Mädchen" sei, das nicht abgehoben ist. „Shoppen macht mir Spaß und ich fahre auf Urlaub.“ Wie “normal“ für sie aussieht, bewies sie als sie sich eine 50 Millionen teure Villa mit Papa Bernie Ecclestones Geld als erste Bleibe gönnte.

Wut-Anfälle
Aber auch Sharon Stone, die für ihre Launen bekannt ist, hält sich für stinknormal: "Ich bin eine normale Frau, die nachts aus dem Bett springt, wenn eines der Babys zu heftig atmet.", sagte sie einst in einem Interview. Zuletzt sorgte eine Klage gegen Stone für Aufsehen – sie hätte ihr Ex-Kindermädchen beschimpft und ihr verboten mit ihren Kindern zu sprechen, damit diese nicht ihren philippinischen Akzent bekommen.

Was die Reichen und Schönen für normal halten, verstehen wohl nur sie selbst. Fakt ist – ausgerechnet diejenigen, die es immer wieder beteuern, scheinen es nicht zu sein…

Diashow: Jolie, Lopez & Co.: Die Extrawürste der Stars - irrste Sonderwünsche

Jolie, Lopez & Co.: Die Extrawürste der Stars - irrste Sonderwünsche

×