Frauen-Gleichstellung: Österreich hinkt hinten nach

Gender Gap Report

Frauen-Gleichstellung: Österreich hinkt hinten nach

Global Gender Gap Report des Weltwirtschaftsforums - Lohngerechtigkeit wird besonders schlecht bewertet

Österreich hinkt beim Thema Frauen-Gleichstellung im internationalen Vergleich hinten nach. Im aktuellen Global Gender Gap Report des Weltwirtschaftsforums erreicht es von 149 untersuchten Ländern den 53. Platz. 2016 war es Platz 52 von 144 Ländern, 2015 aber Platz 37 von 145 Ländern.

Nur 53. Platz

Untersucht wurden für Report etwa Aspekte wie die Teilnahme am Wirtschaftsleben oder die Themen Bildung, Gesundheit oder Politik. Im Gesamtranking erreicht Österreich den 53. Platz. Besonders schlecht schneidet Österreich bei der Lohngerechtigkeit ab, hier landet es auf Rang 107. Gute Werte erzielt man hingegen in der Bildung. Auch in Deutschland ist die Gleichberechtigung ins Stocken geraten, das Nachbarland rutschte um zwei Plätze auf Rang 14 ab. Das globale Ranking wird von Island, Norwegen und Schweden angeführt.

Die Gleichberechtigung stagniert weltweit, in einigen Bereichen wachse die Kluft sogar weiter, warnte das Weltwirtschaftsforum laut der Nachrichtenagentur dpa. Im jetzigen Tempo werde es 108 Jahre dauern, die globale Lücke zwischen den Geschlechtern zu schließen. Bis zur Gleichstellung am Arbeitsplatz dauert es demnach noch 202 Jahre.