Cailey Fiesel

Klage wegen Ekel-Fund

Frau findet eingenähte Ratte in Zara-Kleid

Amerikanerin verklagt Textilkonzern wegen eines tierischen Leichenfunds im Kleidungsstück.

Cailey Fiesel, 24, aus Manhattan, zieht gegen den Textilhersteller Zara vor Gericht. Im Juli dieses Jahres erstand sie ein Kleid, das sie im August zum ersten Mal anzog. "Als ich in der Arbeit war bemerkte ich einen Gestank, dessen Quelle ich nicht lokalisieren konnte", schreibt sie in ihre Klage, welche beim Manhattan Supreme Court eingegangen ist. Im weiteren Verlauf des Tages spürte sie, dass etwas an ihrem Bein kratzte. Cailey dachte, es sei ein loser Faden, der ihre Haut irritiert - doch als sie das Kleid genauer inspizierte, musste sie feststellen, dass es sich um ein Rattenpfote handelte, die aus der Naht herausragte. Der Ekelfund ließ die Klägerin erschaudern: Sie riss sich das Kleid vom Leib und erkannte nach näherer Betrachtung, dass nicht nur die Krallen, sondern auch der restliche Körper einer toten Ratte im Saum vernäht waren.

© Cailey Fiesel/LinkedIn
Cailey Fiesel

"Es ist verstörend", so der Anwalt von Fiesel. Seine Mandantin gibt an, einen Ausschlag an der Katzstelle entwickelt zu haben und klagt wegen Körperverletzung und emotionalen Stresses.  Gegenüber TMZ gab man seitens des Konzerns bekannt, dass Zara USA die Sache derzeit untersuche: „Zara USA hat strenge Gesundheits- und Sicherheitsstandards und wir setzen uns dafür ein, dass alle unsere Produkte diese strengen Anforderungen erfüllen."