Fotograf feuerte Mega-Zicke Cindy Crawford

Fotoshooting zu Ende

Fotograf feuerte Mega-Zicke Cindy Crawford

Der Fotograf Bruce Weber schmiss Model Cindy Crawford bei einem Shooting raus.

Cindy Crawford ist seit über 30 Jahren im Model-Business und auch noch mit 47 Jahren top im Geschäft. Da ist es kaum zu glauben, dass die zweifache Mutter einmal so unhöflich und zickig war, dass der Fotograf einfach nicht mehr mit ihr arbeiten wollte und sie aus dem Studio schmiss.

Bruce Weber (67) erinnert sich in einem Interview mit der Huffington Post an einen Tag, an dem die Schöne ihn auf die Palme brachte. Während eines Shootings für die Kosmetikmarke Revlon, für die Cindy von 1990 bis 2001 tätig war, in einer Box Halle in LA trieb Cindy ihr Diven-Gehabe an die Spitze: "Es war bei einem Shooting von Revlon, sie war so unhöflich und unverschämt zum ganzen Team und der Crew", so der verärgerte Fotograf. Außerdem stellte das Model dann auch noch die Arbeitsmethode des Experten infrage. Das war zu viel für den sonst sehr geduldigen Bruce. Der Fotograf berichtete, dass das Model den Art Director fragte, warum Weber "diese alten Boxer fotografiere", wo er doch sie ablichten solle. "Er kam zu mir und erzählte mir das und ich ging zu ihr und fragte sie, ob sie das gesagt habe. Sie bejahte", erinnerte er sich.

Diese Frechheit ließ Weber nicht auf sich sitzen, feuerte Cindy und schmiss sie aus der Halle. Crawford verließ das Set in Tränen. Bruce Weber und das Supermodel haben es geschafft, die Sache zu vergessen, und sind mittlerweile richtig gute Freunde.

Diashow: Supermodels der 90er

Supermodels der 90er

×