Forever 21 schickte seinen Kunden Diätriegel

Shitstorm

Forever 21 schickte seinen Kunden Diätriegel

Dieses "Geschenk" schmeckte den Kundinnen des amerikanischen Textilhändlers Forever 21 so gar nicht: Ihrer Bestellung war ein Diätriegel der Marke "Atkins" beigelegt. Zunächst meldeten sich via Social Media empörte Übergrößen-Kundinnen zu Wort, die ihrem Unmut Luft machten: "Ich finde das ziemlich geschmacklos", schrieb eine Frau. Ein Shitstorm schlug sich auf den Modehersteller nieder und ließ eine Debatte rund um Bodyshaming aus. "Was versucht ihr mir zu sagen, Forever 21? Ich bin dick, nimm doch ab? Sendet ihr die Riegel auch an Frauen, die keine Plus-Size-Größe tragen?", so eine wütende Kundin.

Empörung bei Kunden
 

In weiterer Folge stellt sich heraus, dass Forever 21 allen Paketen den Riegel im Rahmen einer Kooperation mit Atkins als Geschenk mitschickte. Der bestellten Mode war also nicht nur Diätprodukt beigelegt, sondern auch ein Ideal, nämlich jenes eines genormten Gewichts, welches man halten oder erreichen möge. Unabhängig davon, ob die Kunden übergewichtig sind oder nicht, wurde Ihnen eine bestimmte Norm nahegelegt. Vor allem in Hinblick auf Ess- und körperdysmorphe Störungen eine überaus fragwürdige Marketing-Aktion, die zu Recht eine Welle der Empörung loslöste.  
 
 

Stellungnahme 
 

Gegenüber dem Online-Portal Jezebel nahm man nun Stellung zu den Samples in den Packungen: "Von Zeit zu Zeit mit gratis Test-Produkten von anderen Konzernen überraschen", heißt es in dem Statement. Die Diätriegel wurden an alle Kunden geschickt, unabhängig von der Kleidergröße. Aus dem negativen Echo zieht man nun Konsequenzen und stellt den Versand der Produktproben an Kunden ein: "Das war ein Fehler und wir entschuldigen uns bei allen Kunden, die sich angegriffen fühlten. Das war absolut nicht unsere Absicht." Auch der Diätriegelhersteller reagierte auf die Kritik und bekräftigte, dass es bei ihren Produkten nicht vorrangig um Gewichtsverlust geht, sondern in erster Linie um eine gesunde Ernährungsform. Wenn einer Bikini-Bestellung ein Diätriegel beiliegt,  hinterlässt dieser bei der Kundin - egal ob schlank oder kurvig - einen schlechten Nachgeschmack. 
 
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden