Eifersucht verzerrt unsere Selbstwahrnehmung

Studie

Eifersucht verzerrt unsere Selbstwahrnehmung

Der Selbst-Vergleich mit anderen Menschen nagt nicht nur am Selbstbewusstsein, es lässt einen auch glauben, man sei wie die Konkurrenz.

Studien belegen, dass Menschen oft ihre Selbstwahrnehmung verändern um ihrem Schwarm näher zu kommen. Heißt: wenn Menschen ihren Partner mit jemand anderem flirten sehen, beginnen sie zu denken wie ihr Rivale zu sein. Also ist derjenige mit dem der Partner flirtet größer oder dünner, so denkt man automatisch, dass man mindestens genau so groß oder dünn sei. Allerdings nur wenn man das Gefühl hat, der Partner sei wirklich an dem Flirt interessiert.

Bei einer dieser Studien erstellten 144 verliebte Männer und Frauen ein Profil  über ihre Eigenschaften und Talente, wie musikalische, sportliche oder künstlerische Begabungen.  Dann sollten sich die Befragten eine Situation vorstellen in denen ihr Partner an jemand anderem interessiert ist und eine in der ihr Partner zwar jemand anderen wahrnimmt, aber nicht interessiert ist.

Dr. Slotter von der Villanova Universität: „Die Personen, die dachten ihr Partner würde sich für jemand anderen mit höheren musikalischen oder athletischen Fähigkeiten interessieren, meinten eines ihrer zuerst angegebenen Attribute wäre falsch und änderten es anschließend so um, dass sie mindestens so begabt wären, wie der von ihnen vorgestellte Fremd-Flirt.“Experten untersuchen nun wie man diese Ergebnisse einsetzen kann um Menschen mit Beziehungsproblemen zu helfen.

Lesen Sie auch: So bekommen Sie Ihre Eifersucht in den Griff

Tipps gegen Eifersucht 1/5
Selbstbewusstsein
Es ist wichtig, dass Sie sich selbst als eigenständigen Menschen sehen. Beschäftigen Sie sich mit sich selbst, gehen Sie alleine außer Haus und machen Sie das, was Ihnen Spaß macht. Sehen Sie sich nicht nur als Partnerin! Dadurch steigt Ihr Selbstbewusstsein, Sie fühlen sich weniger abhängig und verletzbar.