Dieses Baby-Foto geht um die Welt

Toter Papa immer bei ihr

Dieses Baby-Foto geht um die Welt

Der Vater dieser Kleinen wurde umgebracht, bevor sie das Licht der Welt erblickte. Jetzt wacht er über sie.

Kathryn und Hector waren für einander bestimmt. Die Liebe des Paares aus Florida sollte durch ein Kind vollkommen werden: Kathryn wurde im Vorjahr schwanger. Doch Hector starb, bevor er seine kleine Tochter kennenlernen konnte. Im April, einen Monat vor der Geburt, kam der erst 25-Jährige auf tragische Weise ums Leben. Ein Mord. Kathryn und die kleine Aubrey sind nun auf sich alleine gestellt.

Eine Bekannte der Familie, die Fotografin Kim Stone, lichtete das Baby ab. Um eine Verbindung zu ihrem Vater herzustellen, wurde Aubrey in die Motorradhandschuhe von Hector gebettet. Als verantwortungsvoller Fahrer war er stets auf Sicherheit bedacht - und so wacht er auch jetzt über seine kleiner Tochter. Das berührende Foto geht nun um die Welt. Über 10 Milllionen Menschen haben dieses Bild via Facebook geklickt.

"Man sagt Engel sprechen zu den Schlafenden, wenn sie lachen. Ich glaube, das stimmt wirklich", kommentiert Kim Stone das Bild von Aubrey.

Spendenaufruf
Da Hector und Kathryn nicht verheiratet war, steht ihr keine staatliche Witwenpension zu. Vor Gericht muss sie nun mittels teuren DNA-Tests beweisen, dass Aubrey die Tochter von Hector ist. Um die Alleinerziehende und ihre Kleine vor finanziellen Nöten zu bewahren, wurde eine GoFundMe-Seite eingerichtet, wo Spenden für die Anwaltskosten und Gesundheitsversicherung gesammelt werden.