Dieser Mann wurde ungewollt schwanger

Das ist keine Bierwampe!

Dieser Mann wurde ungewollt schwanger

Ja, Sie sehen richtig. Der Mann auf diesem Bild ist hochschwanger. Kayden Coleman, 29, dachte er halluziniert, als er vor zwei Jahren nach einigen Wochen Übelkeitsanfällen und Bauchschmerzen vom Arzt erfuhr, dass er bereits in der 21. Schwangerschaftswoche sei. Auch wenn er das Ergebnis schwarz auf weiß vor sich hatte, er konnte es nicht glauben. Doch wie konnte das überhaupt passieren?

pregnantman.JPG © Instagram

Kayden kurz vor der Geburt. Foto: Instagram

Papa wird Mama

Kayden Coleman wurde im falschen Körper geboren. Er ist Transgender. Jahrzehntelang unterzog er sich einer strengen Hormontherapie, damit er endlich als Mann leben konnte. Dazu gehörte ein ganz wichtiger Schritt: Das abnehmen seiner Brust, die trotz Therapie weiblich blieb. Nach der schweren OP riet ihm der Arzt, zwei Wochen lang keine Hormone zu nehmen, damit sich sein Körper von der Prozedur erholen konnte. Nie und nimmer hätte er damit gerechnet, in dieser kurzen Zeit eine gesunde Eizelle zu produzieren, die sich dann auch tatsächlich befruchtet in seine noch vorhandene Gebärmutter einnistet. Mit seinem Partner Elijah, 27, scherzte Kayden sogar noch darüber, dass sie jetzt aufpassen müssten, nicht schwanger zu werden, schließlich würde er keine männlichen Hormone mehr nehmen. Dass es tatsächlich dazu kommt, das hätte keiner von beiden gedacht.

Familienglück

Dieser überraschende Wendepunkt in ihrem Leben ist inzwischen zwei Jahre her. Kayden und Elijah sind verheiratet und die glücklichen Eltern der zuckersüßen kleinen Azaelia. Die beiden können sich ein Leben ohne ihre 22 Monate alte Tochter heute nicht mehr vorstellen. Wenn sie 5 Jahre ist, möchten sie ihr erklären, unter welchen ungewöhnlichen Umständen sie auf die Welt kam. Sie planen nicht, daraus eine große Sache oder Drama zu machen. Und sie denken auch, dass es Azaelia egal ist. Kayden ist sich sicher: „Solange sie geliebt wird und wir uns gut um sie kümmern, glaube ich nicht, dass es Probleme geben wird.“

#familytime #theshadycolemans

Ein von TheShadyColemans (@theshadycolemans) gepostetes Foto am


Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden