Diese Shorts sollen vor Vergewaltigung schützen

Mehr Sicherheit beim Joggen

Diese Shorts sollen vor Vergewaltigung schützen

Die deutsche Unternehmerin Sandra Seilz ist seit Jahren leidenschaftliche Läuferin. Beim abendlichen Training im Wald oder Park ereilte sie in der Vergangenheit aber ein mulmiges Gefühl, die Angst vor einem gewalttätigen Übergriff kam hoch. Doch anstatt ihr Hobby aufzugeben, entwickelte sie ein Produkt das ihr ein Sicherheitsgefühl verschaffte. In Zusammenarbeit mit einem Erfinderteam der Firma Tecos entwickelte sie über Monate die „Safe Shorts“, eine Hi-Tech-Hose, die auf dreifache Weise vor Übergriffen schützt:  Sie hat ein Schloss, schlägt Alarm und kann ohne Spezialwerkzeug nicht aufgeschnitten werde. „Die einzelnen Bestandteile der Safe Shorts sind eigentlich gar nicht so innovativ, das Zusammenbringen der Komponenten ist die Weltneuheit.“, erklärt uns die Erfinderin.

Weltneuheit

Trotz Verriegelung ist die Trägerin in der Safe Shorts in ihrer Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt. Das ausgeklügelte Design machte es  möglich: „In der Safe Shorts sind schneid- und reißfeste Schnüre, bekannt aus der Produktion kugelsicherer Westen, ergonomisch verlaufend verarbeitet. Dank diesen Schnüren ist das Hinunterziehen der Hose nicht möglich“, erklärt Sandra Seilz das Prinzip. „Diese Schnüre werden an der Taille mit einem Wickelschloss fixiert, sodass nichts mehr rutschen kann. Dieses Schloss wird nochmal mit einem Vorhangschloss abgeschlossen. Da kann jede Trägerin selbst entscheiden, ob sie ein Zahlenschloss oder eines mit Schlüssel wählt“.  Als dritte Safety-Komponente ist ein 130 Dezibel lauter Sirenen-Poweralarm an der Hose angebracht.

Auch medizinische Notsituationen wurden bei der Entwicklung mitbedacht: „Muss man aus der Safe Shorts raus, ist jeder Rettungswagen und jede Notaufnahme so ausgestattet, dass sie Hose aufschneiden können.“

Große Nachfrage

Vekaufsstart der Safe Shorts war Anfang September. Nachdem die ersten Laufhosen schnell ausverkauft waren, werden Produktion und Sortiment nun ausgeweitet. Seilz möchte das Design-Prinzip in naher Zukunft auch auf Alltagskleidung, Bademode etc.  übertragen. Derzeit kann man die Safe Shorts als Panty vorbestellen, in etwa sechs Wochen kann das Produkt ausgeliefert werden. Die Laufhose wird demnächst wieder erhältlich sein.  Mehr Infos auf shop.safeshorts.eu

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden