Das perfekte Foto: Miranda Kerr verrät ihren Kamera-Trick

Supermodel-Kenntnisse

Das perfekte Foto: Miranda Kerr verrät ihren Kamera-Trick

Eine muss es wissen: Miranda Kerr hat genug Erfahurng in Sachen Fotografie, um zu wissen was ein gelungenes Bild ausmacht.

Einige Stars lassen sich nur von ihrer Schokoladen-Seite filmen oder ablichten, wieder andere brauchen indirektes Licht, um auf Sendung gehen zu können - die Liste der "Foto-Macken" ist lang, aber verständlich. Schließlich weiß man selbst am Besten wie man auf einem Foto oder Video auch gut rüber kommt. Auch Topmodel Miranda Kerr hat dies verinnerlicht - nach über 17 Jahren Model-Karriere weiß sie genau worauf es bei einem gelungenen Foto von ihr ankommt.

Neben den typischen Model-Tricks wie mit den Augen zu lachen oder den Mund etwas zu spitzen stellt sich das Topmodel nämlich vor, dass die Kamera das Gesicht eines Menschen wäre. "Es ist wichtig, so in die Kamera zu schauen, als ob sie eine Person wäre und nicht nur eine Linse." Klingt logisch - eine lebendige Person würde man schließlich auch nicht gestellt und unnatürlich anlachen oder super-verführerisch anschmachten. Je natürlicher und gelassener desto besser!

Tipps: So gelingt Ihnen das perfekte 'Selfie'

Das perfekte 'Selfie' 1/9
Zwinkern
Das Augenlied sollte nur ganz wenig nach unten gezogen werden. Dazu kann man nach Lust und Laune einen Kussmund andeuten. Das Ganze wirkt dann etwas verspielt und zugleich auch verführerisch. Wichtig ist es, nicht zu übertreiben, sonst sieht man schnell etwas benebelt aus.

Derzeit modelt Kerr für die neue Frühlingskampagne von H&M. "Ich denke, es ist ein großartiges Label, es gibt viele hübsche Designs, die man mit den Klamotten aus seinem Schrank hervorragend kombinieren kann. Sie sind trendy, preisgünstig und tragbar, das mag ich", sagte sie.

Diashow: Miranda Kerr zeigt H&M Frühlingstrends 2014

Miranda Kerr zeigt H&M Frühlingstrends 2014

×