Das Drillingswunder der Cobles

Kinder verstarben bei Crash

Das Drillingswunder der Cobles

Lorie und Chris Cobles drei Kinder verstarben bei einem Autounfall - ein Jahr später bekamen sie Drillinge.

Das Leid von Eltern, die ihre Kinder verlieren, ist kaum vorstellbar. Chris und Lorie Coble traf das Schicksal am 4. Mai 2007 mit einem besonders harten Schlag: Bei einem Auto-Crash starben ihre drei Kinder Emma, Katie und Kyle. Ein LKW rammte bei einem Auffahrunfall in den Wagen der Familie, die Mutter und Oma überlebte. Für die Eltern brach eine Welt zusammen – von einem Tag nahm ihnen das Schicksal ihren Lebensinhalt, das Wertvollste, das ihnen das Leben geschenkt hatte.

Schwanger mit Drillingen
Das Paar hielt während der Trauer zusammen, schwor sich die schweren Zeiten gemeinsam durchzustehen. Ein Jahr nach dem Unfall fühlten sich die Cobles wieder stark genug um neues Leben in die Welt zu setzen. Die künstliche Befruchtung, der sich Lorie unterzog, schlug sofort an: Die Cobles wurden wieder Eltern – mit Drillingen. Wieder würden sie zwei Mädchen und ein Bub in ihrem Haus herumtollen, denn die Kinder, die Lori erwartet, hatten das gleiche Geschlecht wie Emma, Katie und Kyle.

Mittlerweile sind die Babys zu Schulkindern herangewachsen: „Wir gehen oft zusammen zum Friedhof und machen ein Picknick am Grab von Katie, Kyle und Emma“, erzählt Lorie im Interview mit Oprah Winfrey. Auch wenn der Verlust von Emma, Katie und Kyle immer noch schmerzt - mit dem neuen Kinderglück ist wieder Freude ins Haus der Cobles zurückgekehrt.