Courteney Cox: ‚Bin für alles zu haben!‘

Im Botox-Fieber

Courteney Cox: ‚Bin für alles zu haben!‘

Courteney Cox outete sich als Fan von Beauty-OPs und plauderte in einem Interview darüber, dass sie noch lange nicht ans Aufhören denkt.

Manchmal ist weniger mehr – nicht wenn es nach Friends-Darstellerin Courteney Cox geht, die von Beauty-Eingriffen gar nicht genug bekommen kann.

Alles was schöner, straffer und jünger macht ist bei ihr herzlich Willkommen! Experten kritisieren allerdings den glatt gebügelten Look der Schauspielerin. Bei einem TV-Auftritt schockte Courteney vor Kurzem wieder mit gebotoxter Visage: „Sie sah so aus, als habe sie sich viel Botox spritzen lassen. Sie ist immer noch schön, aber sie sieht nicht mehr wie sie selbst aus.“, so eine Zuseherin.

Doch Courteney pfeift auf die Meinung anderer und lässt fleißig weiter spritzen. Dem Magazin New You verriet sie, dass sie sehr offen für alle neuen Beauty-Methoden sei:
„Ich bin für alles zu haben. Ich versuche, das Unvermeidliche hinauszuzögern. Ich glaube an Laser. Meiner Meinung nach sind sie die Zukunft. Gerade habe ich Ulthera (nicht-operative Lifting-Behandlung) ausprobiert. Das soll die Produktion von Kollagen anregen. Und demnächst probiere ich Fraxel (Laser-Behandlung), um all die braunen Flecken auf Armen, Brust und Gesicht loszuwerden.“

Mit 48 Jahren sieht sie zwar deutlich jünger aus als sie es tatsächlich ist, der Druck in Hollywood jung und schön zu sein setzt ihr aber ganz offensichtlich zu, denn selbst jetzt, wo sie doch fast perfekt ist, haben die Beauty-Eingriffe noch kein Ende. Bleibt abzuwarten wie die Schauspielerin in 10 Jahren wohl aussieht…

Diashow: Stars in der Botox-Falle

Stars in der Botox-Falle

×