Cher sagte Date mit Elvis ab

Große Chance vertan

Cher sagte Date mit Elvis ab

Cher sagte ein Date mit dem King of Rock 'n' Roll Elvis Presley aus Angst ab.

Cher gab Elvis Presley einen Korb
Die Sängerin offenbarte nun, dass sie den King of Rock 'n' Roll hätte daten können. Die 64-Jährige, die bereits mit Kiss-Bassist Gene Simmons  und mit Bon Jovi-Gitarrist Richie Sambora zusammen war, hatte aber zu viel Ehrfurcht vor dem Sänger, dass sie einfach zu ängstlich für ein Treffen war. Heute bereut sie die verpasste Chance.

"Ich wünschte, ich wäre mit ihm auf dieses Date gegangen, das tue ich wirklich", gibt sie zu. "Ich sollte, aber ich wurde so nervös, dass ich den Schwanz einzog. Dummes Mädchen. Aber ich war so nervös, dass ich einfach nicht gehen konnte. Heute, beiße ich mir dafür natürlich in den Arsch."

Demnächst ist Cher auch wieder als Schauspielerin auf der großen Leinwand zu sehen. Für den Film 'Burlesque', der am 6. Januar in den deutschen Kinos startet, stand sie neben Kristen Bell und Christina Aguilera vor der Kamera. Letztere machte sich vor dem ersten Treffen mit ihrem Idol Cher große Sorgen, weil sie Angst hatte, wie eine Stalkerin zu wirken. "Der Grund, weshalb Clint Culpepper, Präsident von Screen Gems, Cher an Bord holen konnte war der, dass er ihr sagte: 'Du verstehst nicht - Christina liebt dich. Sie will einfach, dass du mit ihr in diesem Film spielst, weil sie so ein großer Fan ist. Sie würde dein Badewasser trinken.'", verriet Aguilera. 

"Hi, Cher, ich bin die, die dein Badewasser trinken will. Das bin ich, die besessene Stalkerin", stellte sich die 29-Jährige schließlich bei ihrem ersten Aufeinandertreffen vor.

Diashow: Burlesque: Cher zeigt viel, Xtina strahlt

Burlesque: Cher zeigt viel, Xtina strahlt

×